(Foto: Andreas Kruse)

Bundesliga

1. BL: Beuel holt fünf wichtige Punkte

Die Mannschaft des 1. BC Beuel hat am 7. und 8. Spieltag der 1. Bundesliga wichtige Punkte gesammelt. Am Samstag gab es in der heimischen Erwin-Kranz-Halle einen 6:1-Erfolg gegen den TV Refrath. Tags darauf gewann der BC, ebenfalls vor heimischem Publikum, 5:2 gegen den 1. BC Wipperfeld.

Von Andreas Kruse

 

Das Wochenende begann für die Gelb-Schwarzen besser als erwartet. Im Lokalderby hielten die Hausherren nicht nur mit den Gästen aus Refrath mit, Ihnen gelang es sogar die Partie zu gewinnen.

Dabei waren direkt die beiden Auftaktdoppel eine knappe Angelegenheit, die über die volle Distanz gingen. Max Weißkirchen und Marc Zwiebler gewannen im 1. Herrendoppel schließlich gegen Sam und Joshua Magee 11:13, 11:7, 8:11, 11:8, 11:8. Hannah Pohl und Lisa Kaminski taten es ihnen gleich. Sie entschieden das Damendoppel gegen Chloe Magee und Carla Nelte 6:11, 7:11, 11:6, 11:9, 11:7 für sich.

Mit einem glatten Dreisatz-Erfolg im 2. Herrendoppel erhöhten Peter Briggs und Callum Hemming die Beueler Führung. Gegen Raphael Beck und Jan-Colin Völker stand am Ende ein 11:5, 12:10, 11:6. Auch Max Weißkirchen zeigte im 1. Herreneinzel eine konzentrierte Leistung gegen Lars Schänzler. Mit 11:8, 11:6, 11:5 entschied er die Partie klar für sich.Den ersten Punkt für die Gäste brachte das Dameneinzel. Ronja Stern unterlag gegen Chloe Magee 7:11, 6:11, 5:11. Doch an diesem Abend lief ansonsten alles für die Erste. Hannah Pohl und Peter Briggs gewannen in fünf Sätzen gegen Carla Nelte und Jan-Colin Völker 13:11, 11:8, 7:11, 7:11, 11:8. Und auch Marc Zwiebler setzte sich im 2. Herreneinzel gegen Joshua Magee mit 9:11, 14:12, 11:6 und 11:2 durch.

Beuel bezwingt Refrath

Auch in das zweite Heimspiel startete die Erste furios. Hannah Pohl und Lisa Kaminski hatten im Damendoppel keine größeren Schwierigkeiten und gewannen deutlich mit 11:3, 11:8, 11:3 gegen Diana Jansen und Aneta Wojtkowska. Spannender machten es Peter Briggs und Callum Hemming. Nach fünf Sätzen im 1. Herrendoppel verließen die beiden gegen Mark Lamsfuß und Iikka Heino mit 11:9, 7:11, 11:9, 9:11, 2 11:6 das Feld als Sieger.

Eine dramatische Partie boten Max Weißkirchen und Daniel Hess. Im 2. Herrendoppel kämpften sie um jeden Ball und wurden nach dem 9:11, 14:12, 13:15, 11:5, 12:10-Erfolg gegen Samuel Hsiao und Henri Aarnio mit lautstarkem Applaus vom Beueler Publikum bedacht. Nur Augenblicke später kamen die Gäste wieder näher. Peter Briggs und Hannah Pohl hatten gegen Mark Lamsfuß und Jenny Nyström mit 9:11, 11:4, 10:12, 9:11 das Nachsehen.

Den Siegpunkt brachte das 2. Herreneinzel von Marc Zwiebler. Zweimal ging er gegen Henri Aarnio in die Verlängerung. Letztlich reichte es zum 15:14, 14:12, 11:6. Im Gegenzug unterlag Max Weißkirchen im 1. Herreneinzel 8:11, 11:7, 11:6, 3:11, 8:11 gegen Iikka Heino.

Den Schlusspunkt zum 5:2 setzte Ronja Stern. Sie gewann das Dameneinzel gegen Jenny Nyström 12:10, 12:10, 11:7.Mannschaftskapitänin Hannah Pohl brachte das Wochenende, dem Karnevalsauftakt entsprechend auf den Punkt: "Das war Randale und Hurra."

 

Weitere Neuigkeiten