EILMELDUNG: YGO: Turniersieger aus fünf Nationen · 03.03.2024

Wittorfs Bjarne Geiss (re.) und Franziska Volkmann in Aktion (Foto: Sören Andersen).

Bundesliga

1. BL: Wittorf nutzt Bielefelder Rückenwind erfolgreich

Drei Titel bei den Deutschen Meisterschaften O19 vergangene Woche in Bielefeld waren keine Eintagsfliege: Das bewiesen die Badminton-Erstligacracks von Blau- Weiß Wittorf Neumünster und nutzten diesen Rückenwind erfolgreich aus.

Von Lennard Jessen

 

Auswärts in der 1. Badminton-Bundesliga gab es gestern einen 4:3 Erfolg über den Tabellen-4. SC Union 08 Lüdinghausen. Nach dem 5:2 Erfolg über den ersatzgeschwächt angetretenen amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister 1. BC Wipperfeld am letzten Spieltag holte Neumünsters Badminton-Aushängeschild damit den zweiten Sieg der Rückrunde in Folge. Wittorf bleibt mit weiter Platz sieben und 13 Punkten auf Kurs sicherer Klassenerhalt. Zwei Punkte vor den Neumünsteranern liegt der 1. BC Beuel und zwei zurück der TSV Neuhausen-Nymphenburg.

Vor rund 350 Zuschauern in der Lüdinghausener Drei-Burgen-Arena brachten Franziska Volkmann und Camilla Martens Wittorf in vier Durchgängen auf die Siegerstraße des Tages. In umgedrehter Form unterlagen Matthias Kicklitz und Søren Toft Hansen im zweiten Herrendoppel. Doch die Norddeutschen machten weiter Druck auf dem Platz mit ihrem Spielgerät, dem Shuttlecock: In drei engeren Sätzen gab das deutsche Bundeskaderduo Bjarne Geiss und Patrick Scheiel gegen die niederländische Paarung Nick Fransman und Ties van der Lecq den Ton an. Belgien gegen Deutschland hieß es im ersten Herreneinzel: Wittorfs Sportsoldat Matthias Kicklitz, neuer Deutscher Meister seiner Diszilplin, wehrte sich tapfer, fand bei einer Viersatzniederlage im Weltranglisten-85. Julien Carraggi aber seinen Meister. „Matthias wirkte nach seinen Siegen in Bielefeld bei den 'Deutschen' und in Island etwas müde“, stellte Wittorfs Badminton-Spartenleiter Ralf Treptau fest. Erfahrung siegte im Dameneinzel: Wittorfs 33-jährige Dänin Camilla Martens siegte klar über die zwölf Jahre jüngere Niederländerin Rachel Sugden in drei Sätzen.

Nachdem Toft Hansen im zweiten Herreneinzel ohne Chance geblieben war, avancierte die neue zweifache Deutsche Meisterin Volkmann zur Matchgewinnerin mit Bjarne Geiss. „Bjarne und Franziska haben stark performt und sind unsere Matchwinner! Wir zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, die zwei weitere wichtige Punkten brachte“, erklärte Treptau weiter.

Weitere Neuigkeiten