EILMELDUNG: YGO: Turniersieger aus fünf Nationen · 03.03.2024

Neuzugang beim 1. BC Beuel: Ygor Coelho aus Brasilien (Foto/Archiv: BadmintonPhoto).

Bundesliga

1. Bundesliga: 1. BC Beuel mit Neuzugängen

Es geht wieder los! Nachdem der letzte Spieltag der 1. Mannschaft des 1. BC Beuel aus bekannten Gründen inzwischen fast zehn Monate zurückliegt, ist die Freude auf das kommende Wochenende umso größer: Mit der Partie gegen den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim am Samstag startet das Bonner Team endlich wieder in den Spielbetrieb in der 1. Badminton-Bundesliga. Tags darauf ist die Mannschaft beim SV Fun-Ball Dortelweil zu Gast.

Von Brid Stepper

 

„Unsere Spieler*innen freuen sich, dass es endlich wieder losgeht“, sagt der neue Bundesliga-Manager Thilo Mund, „Es wird eine spannende Saison.“ Das sportliche Ziel sei es, den Klassenerhalt möglichst frühzeitig klarzumachen. „Da wir viel rotieren werden und in Summe ein sehr junges Team haben, schauen wir primär nach unten. Und natürlich hoffen wir auf eine volle Halle bei den Heimspielen – sofern Corona dies zulässt,“ so Mund.

Trotz einzelner schon bekannter Fehltage verschiedener Spieler*innen hat der 1. BC Beuel den Vorteil, gleich mehrere talentierte Neuzugänge vorstellen zu dürfen: Ganz vorne zu nennen ist der brasilianische Einzel-Spezialist Ygor Coelho, 24 Jahre alt und bereits zweimaliger Olympiateilnehmer. Der in Rio de Janeiro geborene, zurzeit jedoch in Dänemark lebende und trainierende Spitzenathlet wird derzeit auf Platz 50 der Weltrangliste geführt und hat sich hohe Ziele mit seinem neuen Team gesteckt: Er möchte es in die Play-offs schaffen und mit der Mannschaft eine Medaille gewinnen. Wir freuen uns auf die erste Saison mit Ygor beim 1. BC Beuel!

Verstärkt wird das Beueler Team in den Doppel- und Mixed-Disziplinen durch den ebenfalls 24 Jahre alten Matthew Clare. Der englische Badmintonspieler liegt derzeit auf Platz 71 der Weltrangliste im Herrendoppel. Seine Verstärkung wird die Beueler sicherlich auch einen Schritt weiter in Richtung Matthews Saisonziels führen, mit der Mannschaft unter den Top zwei in der Saisonabschlusstabelle zu landen.

Dass der dritte Neuzugang Felix Hammes nicht nur im Einzel, sondern auch im Doppel und somit vielseitig einsetzbar ist, hat er bei denvor zwei Wochen abgehaltenen Deutschen Meisterschaften mit seinem Partner Christopher Klauer (TV Refrath) bewiesen. Hier gewann der 22-Jährige die Silbermedaille im Herrendoppel. „Hammer-Hammes“ wechselte von seinem Heimatverein, dem SV Fischbach, zum 1. BC Beuel und freut sich auf die eine spannende Saison im schwarz-gelben Trikot. Vor allem die allseits bekannte „mega Team- und Zuschaueratmosphäre“ bei Heimspieltagen in der Beueler Erwin-Kranz-Halle lassen seine Vorfreude auf seine ersten Spiele für den Club weiter steigen.

Neben den drei Neuzugängen sind in dieser Saison auch wieder die Engländer Harry Huang, Zach Russ und Peter Briggs sowie der Inder Siddharth Thakur mit von der Partie. Auf der Damenseite setzt Manager Thilo Mund vor allem auf deutsche Athletinnen: Wie auch in der vergangenen Saison sorgen die Doppel- und Mixed-Spezialistinnen Hannah Pohl und Lara Käpplein sowie die Einzelspielerin und vor Ort trainierende Brid Stepper für eine starke Besetzung. Das Beueler „Eigengewächs“ Hannah Pohl startet kommendes Wochenende bereits in die zehnte Saison im Bundesliga-Team des 1. BC Beuel.

Sollte es zu Ausfällen in der 1. Mannschaft kommen, herrscht dennoch kein Personalmangel: Mit der 2. Mannschaft in der 2. Bundesliga sowie zahlreichen Spitzen-Nachwuchsathlet:innen im Verein ist der Badminton-Club bestens aufgestellt.

Aufgrund der Corona-Umstände starten in der 1. Bundesliga in der neuen Saison insgesamt elf statt wie gewohnt zehn Mannschaften. Aufsteiger ist der hessische SV Fun-Ball Dortelweil, bei dem die Beueler Mannschaft bereits am kommenden Sonntag, dem 12. September, um 12 Uhr ein Auswärtsspiel bestreiten wird. Dortelweil hat trotz einer starken Zweitliga-Mannschaft in der vergangenen Saison noch einmal in seinen Kader investiert und sich erheblich für die Rückkehr in die oberste Liga verstärkt. Neben dem neuen Deutschen Meister im Herreneinzel, Kai Schäfer, werden für das Team vor allem dänische Athlet*innen aufschlagen, die auch bereits zum Aufstieg in die Spitzenklasse beigetragen haben. Zusätzlich hat Dortelweil sich einige prominente Neuzugänge wie etwa die im Dameneinzel auf Platz 36 der Weltrangliste rangierenden US-Amerikanerin Iris Wang gesichert.

Am Tag vor der Partie gegen den Aufsteiger erwartet die Beueler mit dem Bischmisheimer Bundesliga-Team am Samstag, dem 11. September, um 17 Uhr auswärts aber bereits der Top-Favorit der Saison. Die Saarländer, die vergangene Saison ihren bereits zehnten Deutschen Meistertitel erringen konnten, wollen die Meisterschaft in dieser Saison natürlich verteidigen. Daher gilt es für das Beueler Team, gleich von Anfang an mit vollem Einsatz in die Saison zu starten – die Spieler*innen sind zuversichtlich, dass ihnen das trotz des Heimvorteils der gegnerischen Mannschaften auch gelingen wird.

Weitere Neuigkeiten