EILMELDUNG: YGO: Turniersieger aus fünf Nationen · 03.03.2024

Siegerehrung im Dameneinzel, wo Katharina Nilges (li.; Hütschenhausen) den zweiten Platz belegte.

International

BABOLAT German U17 Open: Polnische Dominanz

DBV-Athlet*innen Nilges, Wulandoko, Zhang, Schütt und Kaschura auf den Medaillenrängen - Polen dominiert.

Von Heinz Kelzenberg

 

Die diesjährige Auflage des Badminton Europe-Turniers auf deutschem Boden fand bei tropischen Temperaturen in Bergisch Gladbach-Refrath statt.

Gut 160 Spielerinnen und Spieler aus 16 Nationen hatten gemeldet und an vier Tagen wurden knapp 300 Spiele aufgerufen. Neben einem riesigen deutschen Aufgebot waren große Auswahlteams aus Dänemark und Frankreich am Start.

Doch die beiden aktuell führenden europäischen Badminton-Nationen machten nicht wie im letzten Jahr die Titel unter sich aus. Vielmehr waren es die sogenannten „kleineren“ Badminton-Länder, die für Furore sorgten.

Polen gewann im Jungeneinzel, Jungendoppel und Mixed und stellte mit Mikolaj Morawski und Sebastian Pinkowicz die stärksten Spieler des Turniers. Die Schweizerinnen Gaelle Fux und Anic Metzger siegten ungesetzt im Damendoppel und der Titel im Dameneinzel ging an die topgesetzte Irin Siofra Flynn.

Fünf weitere Nationen waren am Halbfinal-/Finaltag noch in den Wettbewerben vertreten und auch Spieler aus Tschechien, Frankreich und Dänemark holten in je zwei Disziplinen Medaillen. Ebenso gelang dies Luxembourg, für die die Saarländerin Mara Hafner im Einzel die Bronzemedaille gewinnen konnte.

Spieler und Spielerinnen des Deutschen Badminton-Verbandes waren in allen fünf Disziplinen je einmal auf den Medaillenplätzen, wobei die zweiten Plätze von Katharina Nilges (Hütschenhausen) im Einzel und Aurelia Wulandoko (Nürnberg) im Doppel mit der Irin Flynn besonders gefielen. Zweimal Bronze holte sich noch Alexander Philipp Zhang (Dortelweil), nämlich mit Wulandoko im Mixed und mit Felix Schütt (Harkenbleck) im Doppel. Zudem schaffte Leon Kaschura (Lüdinghausen) als Erstjähriger ebenso den Sprung auf den dritten Rang.

Im kommenden Jahr findet das Turnier erneut in Refrath statt, jedoch erstmals mit der Firma YONEX als Namensgeber und Hauptsponsor.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten