Carolina Marin gewinnt die China Open (Foto/LIVE: BadmintonPhoto).

International

China Open: Das perfekte Comeback

Für den Badminton-Weltverband BWF ist es bereits eines der sensationellsten Comebacks in der Geschichte des Badmintonsports: Carolina Marin gewinnt am Sonntag nach langer Verletzungspause die VICTOR China Open 2019 (Super 1000) in Changzhou.

Von Redaktion

 


Nach 75 Minuten rang Carolina Marin die ehemalige Weltranglisten-Erste Tai Tzu Ying aus Taiwan mit 14-21, 21-17, 21-18 nieder. Für die Europäerin war es nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge der erste Sieg über die Asiatin. Am Ende strahlte die Siegerin und Titelverteidigerin und fand die Woche einfach nur "unfassbar".

"Ich kann meine Gefühle gar nicht in Worte fassen. Ich bin so glücklich", sagte die 26-Jährige im Gespräch mit bwfbadminton.com.

"Ich war im ersten Satz etwas frustriert. Aber ich habe versucht, geduldig zu bleiben. Ich musste die richtige Länge meiner Bälle finden. Aber das Wichtigste war, dass ich bis zum Ende kämpfe. Im zweiten Satz habe ich mein Spiel etwas umgestellt und versucht, längere Ballwechsel zu gehen. Ich wusste, dass ihr das wehtut." 

Für die dreifache Weltmeisterin ist es bereits - nach 2018 - der zweite Triumph bei den China Open. Beim Indonesia Masters 2019 Anfang dieses Jahres zog sich Marin einen Kreuzbandriss zu.

Erster China Open-Titel für "King Kento"

Weltmeister Kento Momota (Japan) gewann in China sein insgesamt 13. Turnier auf der BWF World-Tour. Im Endspiel besiegte der 25-Jährige den indonesischen Vorjahressieger Anthony Ginting in drei hart umkämpften Sätzen. Im rein indonesischen Finale des Herrendoppels gewannen die Weltranglisten-Ersten Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo  gegen die amtierenden Weltmeister Mohammad Ahsan/Hendra Setiawan nach 42 Minuten mit  21-18, 17-21, 21-15. Die Titel im Damendoppel und Mixed beim mit einer Mio. Dollar dotierten Turnier gingen an China.

Sportdeutschland.TV zeigte die China Open vom 19. bis 22. September live und on demand.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Kento Momota (JPN) - Anthony Ginting (INA) 19-21, 21-17, 21-19
DE: Carolina Marin (ESP) - Tai Tzu Ying (TPE) 14-21, 21-17, 21-18
HD: Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo (INA) - M.v Ahsan/Hendra Setiawan (INA) 21-18, 17-21, 21-15
DD: Chen Qing Chen/Jia Yi Fan (CHN) - Misaki Matsutomo/Ayaka Takahashi (JPN) 21-14, 21-18
MX: Zheng Si Wei/Huang Ya Qiong (CHN) - Wang Yi Lyu/Huang Dong Ping (CHN) 21-17, 13-21, 21-16

Weiterführende Links

How Carolina Marin Defeated Asia’s Badminton Domination | Game Breakers

Weitere Neuigkeiten