Max Weißkirchen. Foto: BadmintonPhoto (Archiv)

National

DBV-Team bejubelt Kantersieg

Die DBV-Auswahl konnte sich auch im zweiten O19-Freundschaftsspiel gegen die Niederlande durchsetzen. Am Mittwochabend in Brokdorf siegte Deutschland ohne Satzverlust souverän mit 5-0.

Von Redaktion

 

Einen Tag, nachdem das Team des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) gegen die Gäste aus dem Nachbarland in Bremen mit 4:1 gewann, setzte es sich am Mittwochabend (19. September) in Brokdorf an der Elbe (Schleswig-Holstein) sogar mit 5-0 durch. Dabei veränderten beide Mannschaften ihre Aufstellung im Vergleich zum Vortag, die Gastgeber sehr deutlich.

Aufseiten des DBV bestritt der 20 Jahre alte Jan Colin Völker (TV Refrath) am 19. September zum ersten Mal ein Länderspiel im Erwachsenenbereich.

Ursprünglich sollte diese Begegnung in Itzehoe (ebenfalls Schleswig-Holstein) stattfinden. Doch zwei Wochen vor der Veranstaltung musste die örtliche Stadtverwaltung die dafür vorgesehene Halle aufgrund einer durch Bauarbeiten verursachten Verunreinigung mit Asbest auf unbestimmte Zeit sperren. Dank der großen Unterstützung, welche das Organisationsteam daraufhin in der Region erfuhr, konnte kurzfristig die 18 km entfernt gelegene Alternative gefunden werden.

Ausgerichtet wurde das Länderspiel in Brokdorf an der Elbe von Heinz Bußmann von Advantage Event Projekte (AEP) Delmenhorst in Kooperation mit dem SC Itzehoe.

Deutschland - Niederlande: 5-0 (10-0)

HE: Max Weißkirchen - Joran Kweekel 22-20, 21-16
DE: Yvonne Li - Gayle Mahulette 21-8, 21-18
HD: Peter Käsbauer/ Jan Colin Völker - Ties van der Lecq/Joran Kweekel 21-19, 21-13
DD: Eva Janssens/Judith Petrikowski - Alyssa Tirtosentono/Milou Lugters 21-15, 21-14
MX: Jan Colin Völker/Eva Janssens - Ties van der Lecq/Milou Lugters 21-16, 21-14

 

Weitere Neuigkeiten