National

DOSB startet Mentoring-Programm

Für das Programm 2018/2019 werden ehemalige Spitzenathletinnen mit Interesse an einer internationalen Karriere im Sport gesucht.

Von DOSB | Redaktion

 

Mentoring ist eine moderne Form der Personalentwicklung. Junge Nachwuchskräfte (Mentees) werden im Rahmen einer systematischen und kontinuierlichen Begleitung durch eine erfahrene Führungspersönlichkeit (Mentorin oder Mentor) an Führungsaufgaben herangeführt. Die Mentor/innen stehen den Mentees bei Entscheidungen zur Seite und begleiten sie auf ihrem Weg.

Sie wollen wissen, worum es in dem Programm des DOSB geht und ob Sie genau die Richtige sind? Dann informieren Sie sich in unserer Ausschreibung und lassen Sie sich inspirieren durch unseren Film, die Statements unserer ehemaligen Mentees und durch die Berichte der vergangenen Mentoring-Programme.

Die Bewerbungsfrist endet am 8. Juni 2018!

Bereits 2012 startete der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) unter dem Motto "Mit dem gemischten Doppel an die Spitze!" ein einjähriges Mentoring-Programm. Ziel dieses Projektes ist es, junge weibliche Nachwuchskräfte zu motivieren, Führungspositionen zu übernehmen und sie auf ihrem Weg durch erfahrene Führungskräfte zu unterstützen. Im besonderen Fokus des DOSB-Mentoring-Programms stehen junge, ehemalige Spitzensportlerinnen, die im Anschluss an ihre sportliche Laufbahn auch eine ehrenamtliche oder berufliche Karriere im organisierten Sport anstreben.

Lesen Sie in unserem Evaluationsbericht, wie Mentees und Mentor/innen das Programm bewerten, welche Wirkungen das Programm ihrer Einschätzung nach entfaltet und welche Anregungen sie mit Blick auf dessen Weiterentwicklung geben.

Ausschreibung
Bewerbungsformular
Termine und Kosten

 

Mit dem gemischten Doppel an die Spitze - Das DOSB-Mentoring-Programm

Schlüsselwörter

Frauensport

Weitere Neuigkeiten