EILMELDUNG: YGO: Turniersieger aus fünf Nationen · 03.03.2024

Klarer Sieg für Isabel Herttrich und Mark Lamsfuß (Foto/LIVE: Badminton Europe).

International

#EMTC21: Deutschland - Schottland 4-1

Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat bei der Endrunde um die Mixed-Team-Europameisterschaft 2021 (16. bis 20. Februar 2021 in Vantaa/Finnland) ihr Auftaktspiel gewonnen und damit einen großen Schritt in Richtung K.-o.-Runde gemacht.

Von Redaktion

 

+++ DBV-Team gewinnt erstes Gruppenspiel gegen Schottland 4-1 +++

Die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) setzte sich am Dienstag in ihrer ersten Vorrundenpartie in der Gruppe 1 mit 4:1 gegen Schottland durch. Weitere Gruppengegner des amtierenden Vizeeuropameisters Deutschland sind am Mittwoch (17. Februar 2021; 17.00 Uhr MEZ) Titelverteidiger Dänemark und am Donnerstag (18. Februar 2021; 17.00 Uhr MEZ) Turniergastgeber Finnland. Dänemark verbuchte zum Auftakt einen 5:0-Kantersieg gegen Finnland.

Für die K.-o.-Runde qualifizieren sich diejenigen Mannschaften, die nach Beendigung der Gruppenphase Tabellenplatz eins oder zwei in ihrer jeweiligen Gruppe belegen. Im Halbfinale trifft je ein Gruppenerster auf einen Gruppenzweiten, wobei die genaue Konstellation nach der Vorrunde per Losverfahren bestimmt wird.

„Es lief heute nichts zusammen. Ich bin überhaupt nicht ins Spiel gekommen“, zeigte sich der dreimalige Deutsche Meister im Herreneinzel, Max Weißkirchen (SC Union Lüdinghausen), nach seiner Zwei-Satz-Niederlage gegen Joshua Apiliga selbstkritisch. Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld) hingegen, der wie Isabel Herttrich (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) zwei Punkte zum 4:1- Gesamtsieg gegen die Schotten beisteuerte, meinte nach der Begegnung zufrieden: „Es lief heute in beiden Spielen gut. Wir waren sehr gut vorbereitet.“

Aufgrund von Problemen mit der Achillessehne konnte Linda Efler (SC Union Lüdinghausen) nicht mit nach Finnland reisen. Für die 26 Jahre alte Spezialistin für Damendoppel und Mixed rückte Stine Küspert (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) ins deutsche Aufgebot nach.

Deutschland - Schottland | Gruppenspiel: 4-1

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Adam Hall/Julie MacPherson 21-14, 21-13
HE: Max Weißkirchen - Joshua Apiliga 17-21,12-21
DE: Yvonne Li - Rachel Sugden 21-7, 21-13
HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Christopher Grimley/Adam Hall 21-19, 21-9
DD: Isabel Herttrich/Kilasu Ostermeyer - Julie MacPherson/Ciara Torrance 21-12,21-14

Die Spiel wurde via Sportdeutschland.TV als Livestream übertragen.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten