EILMELDUNG: YGO: Turniersieger aus fünf Nationen · 03.03.2024

Isabel Herttrich und Kilasu Ostermeyer (Foto/LIVE: Badminton Europe).

International

#EMTC21-Halbfinale: Deutschland - Dänemark 2-3

Fantastisch gekämpft, erneut Edelmetall geholt und damit die Qualifikation für den Sudirman Cup 2021 geschafft: Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat bei der Endrunde um die Mixed-Team-Europameisterschaft 2021 die Bronzemedaille gewonnen. In einer Neuauflage des EM-Endspiels von 2019 unterlag die Auswahl des DBV am Freitag im Halbfinale Titelverteidiger Dänemark mit 2-3.

Von Claudia Pauli & Redaktion

 

+++ Deutschland unterliegt Dänemark hauchdünn mit 2-3 +++ Bronzemedaille für das DBV-Team +++

Bereits zwei Tage zuvor – in der Gruppenphase – musste sich die Mannschaft von Chef-Bundestrainer Detlef Poste dem Rekordchampion mit 2:3 geschlagen geben. In der Vorrundenbegegnung waren allerdings beide Teams in mehreren Disziplinen in anderer Besetzung angetreten als im Halbfinale.

„Die Dänen haben heute stärker aufgestellt als im Gruppenspiel – wir auch. Die Chance war da! Wir konnten sie leider nicht nutzen“, zog DBV-Sportdirektor Martin Kranitz ein Fazit in Bezug auf das bis zum letzten Ballwechsel spannende Aufeinandertreffen in der Vorschlussrunde.

Im Endspiel am Samstag (20. Februar 2021; 14.00 Uhr MEZ) steht der 17-malige Titelträger Dänemark Frankreich gegenüber, das seine Halbfinalpartie gegen Russland ebenfalls mit 3:2 für sich entschied. Damit revanchierten sich die Franzosen für die 1:4-Niederlage, die sie in der Gruppenphase gegen Russland erlitten hatten. Für Frankreich bedeutet der Einzug ins Endspiel die beste Platzierung in der Geschichte der im Jahr 1972 eingeführten European Mixed Team Championships: Bis dato war es nie einer französischen Mannschaft gelungen, bei einer Veranstaltung dieser Art eine Medaille zu gewinnen.

Bei den European Mixed Team Championships ist kein „kleines“ Finale vorgesehen, vielmehr erhalten die unterlegenen Halbfinalteilnehmer automatisch Bronze. Der Einzug in die Runde der besten vier Mannschaften geht zudem mit der Startberechtigung für die Mixed-Team-WM 2021 um den Sudirman Cup (= TOTAL BWF Sudirman Cup 2021) einher.

Das EM-Finale 2019 in Kopenhagen/Dänemark hatte Deutschland mit 0:3 gegen den Turniergastgeber verloren.

Deutschland - Dänemark | Halbfinale: 2-3

MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Mathias Christiansen/Alexandra Bøje 21-18, 21-17
HE: Max Weißkirchen - Viktor Axelsen 13-21, 8-21
DE: Yvonne Li - Mia Blichfeldt 17-21, 21-12, 16-21
HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Kim Astrup/Anders Skaarup Rasmussen 21-19, 21-5
DD: Isabel Herttrich/Kilasu Ostermeyer - Maiken Fruergaard/Amalie Magelund 11-21, 21-18, 19-21

Head-to-Head im Überblick:

  • Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich und Mathias Christiansen/Alexandra Bøje spielen zum vierten Mal gegeneinander. Im direkten Duell steht es 2-1 für Christiansen/Bøje. Das letzte Duell der beiden Mixedpaarungen wurde im Endspiel der SaarLorLux Open 2020 ausgetragen. Hier siegte die dänische Paarung in drei Sätzen
  • Max Weißkirchen und Viktor Axelsen trennen 63 Plätze in der BWF-Weltrangliste. Das Match findet zum ersten Mal statt
  • Im Dameneinzel kommt es zwischen Yvonne Li und Mia Blichfeldt zur Neuauflage aus dem Gruppenspiel. Hier siegte die DBV-Athletin in zwei Sätzen. Im direkten Duell führt weiterhin Blichfeldt mit 3-2
  • Bislang konnten Mark Lamsfuß und Marvin Seidel in den sechs Spielen gegen Kim Astrup/Anders Skaarup Rasmussen noch nicht triumphieren. Die DBV-Paarung liegt auf Rang 21 der Weltrangliste, Astrup/Skaarup findet auf dem 15. Rang

Das Halbfinale wird von Sportdeutschland.TV übertragen. Im Livescore kann das Match auf tournamentsoftware.com verfolgt werden.

Weiterführende Links

Another intense rally

Weitere Neuigkeiten