Gruppenbild mit Referenten (Foto: Lukas Dieckhoff)

National

Erfolgreicher erster DBV-Referentenworkshop

Am vergangenen Wochenende trafen sich in der Akademie des Sports in Hannover - gar nicht so weit von Burg und der Deutschen Meisterschaft U13 entfernt - insgesamt 20 Referenten in Trainerassistenten- und/oder C-Trainerausbildungen aus 14 Badminton-Landesverbänden zum erstmals ausgerichteten und organisierten DBV-Referentenworkshop.

Von Hannes Käsbauer

 

Über die gesamte Zeit standen verschiedene Themen in der Basisausbildung mit badmintonspezifischen Grundthemen und Ausbildungsmöglichkeiten sowie deren Vermittlung im Mittelpunkt. Mit Hannes Käsbauer als Leiter der Veranstaltung, Detlef Poste (Chef-Bundestrainer) und Dr. Dirk Nötzel (Bundestrainer Talententwicklung) präsentierte sich der DBV mit drei Personen, die in dem Bereich Lehre & Ausbildung viel Input und Umsetzungsmöglichkeiten einbringen.

Diemo Ruhnow gab online zugeschaltet Einblicke in die aktuellen Herausforderungen im Athletikbereich. Hinzu kamen mit Lukas Dieckhoff (Landestrainer Niedersachsen) und Tobias Wadenka (Landeslehrtrainer Bayern) zwei Teilnehmer, die ebenfalls Impulse setzen konnten.

Erweitert wurde der Referentenstamm durch externe Gäste. So konnte Karin Bertram (LSB Niedersachsen) viele Impulse zu Grundlagen des Lehren & Lernens samt Methoden sehr anschaulich vermitteln. Dr. Christian Weinzierl von der Universität Hannover brachte einen Impuls zu Motivation und Volition in die Gruppe, welcher auch praktisch aufgegriffen wurde.

"Ich gehe zufrieden aus dem Wochenende, weil es uns gelungen ist, Themen und Personen in viel Interaktion zu vereinen und dazu auch sehr interessante Impulse setzen und erhalten konnten", erklärte Hannes Käsbauer.

"Wir erkennen jedoch auch alle als eine weitere Quintessenz des Referentenworkshops, dass wir viel Arbeit vor uns haben, um die Qualifizierung von Trainerinnen und Trainern und damit auch die Spielerausbildung weiter zu verbessern. Deswegen wird es eine konsequente Fortsetzung geben und wir wollen gemeinsam an diesem Hebel anpacken."

 

Weitere Neuigkeiten