NJqgqHZBOgIJapan: Knappe Niederlagen in der Quali | Deutscher Badminton Verband

Fabienne Deprez bei den Yonex Japan Open @BadmintonPhoto (LIVE)

International

Japan: Knappe Niederlagen in der Quali

Fabienne Deprez schaffte heute leider nicht den Einzug ins Hauptfeld der Yonex Japan Open. Sie unterlag im zweiten Spiel der Qualifikation einer Lokalmatadorin in zwei Sätzen. Für ihre Nationalmannschaftskollegin Olga Konon setzte es im Damendoppel und Mixed gleich zwei sehr knappe Niederlagen in Tokio.

Von Redaktion

 

"Ich war etwas nervös heute - auch weil meine Präsentation letzte Woche in Korea nicht gut war. Ich war in Korea wirklich frustriert. Mit dem starken Wind in der Halle bin ich nicht klargekommen. Um heute das erste Spiel zu gewinnen, musste ich mich sehr steigern", erklärt Fabienne Deprez gegenüber Badminton Europe.

Und das tat sie auch. In der ersten Qualifikationsrunde besiegte sie die Koreanerin Shuo Yun Sung mit 23-21, 21-13. Das Aus folgte ein paar Stunden später im Entscheidungsspiel um den Einzug ins Hauptfeld des 325.000 Dollar-Events. Die Langenfelderin musste sich der Japanerin Haruko Suzuki mit 18-21, 16-21 geschlagen geben.

Für Deprez geht es jetzt mit einigen Turnieren in Europa weiter. Als nächstes stehen die Yonex Dutch Open in Almere auf dem Programm. "Ich hoffe, dort ein paar Spiele gewinnen zu können, um mein Level Schritt für Schritt zu steigern. Mein Ziel ist es, noch in diesem Jahr die Top-40 der Weltrangliste zu erreichen. Das wird nicht einfach, weil ich noch Ende Oktober für zwei Monate zu einem Lehrgang der Bundeswehr muss. In dieser Zeit kann ich keine Turniere spielen", erklärt die 25-Jährige.

Knappe Niederlagen in der Quali

Zum Teil sehr knappe Niederlagen gab es heute für die deutschen Doppel- und Mixed-Asse in der Qualifikation. Olga Konon und Isabel Herttrich kämpften über eine Stunde lang um den Einzug in die Hauptrunde. Gegen das japanische Paar Asumi Kugo/Megumi Yokoyama setzte es im zweiten Spiel eine hauchdünne Niederlage (16-21, 21-13, 20-22).

Auch im gemischten Doppel mit Partner Peter Käsbauer gab es für die Bischmisheimerin Olga Konon eine knappe Niederlage: gegen Zhou Haodong und Xu Ya kam das Quali-Aus nach reichlich Widerstand (21-13, 10-21, 19-21).

Mixed-Paare in Runde eins ausgeschieden

Marvin Seidel und Linda Efler - Halbfinalisten bei den Victor Korea Open in der vergangenen Woche - unterlagen in Runde eins den Japanern Kenta Kazuno/Ayane Kurihara 15-21, 16-21. Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich mussten sich den Chinesen Wang Yilyu/Huang Dongping nach 38 Minuten mit 19-21, 16-21 geschlagen geben.

Auf unserer offiziellen Facebook-Seite haben wir zahlreiche Fotos der DBV-Asse in Japan veröffentlicht.

Die Spiele der DBV-Athleten im Hauptfeld:

HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Kim Won Ho/Seung Jae See (KOR) 19-21, 14-21
HD: Josche Zurwonne/Jones Jansen - Bodin Isara/Nipitphon Phuangphuapet (THA) 12-21, 15-21
MX: Marvin Seidel/Linda Efler - Kenta Kazuno/Ayane Kurihara (JPN) 15-21, 16-21
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Wang Yilyu/Huang Dongping (CHN) 19-21, 16-21

Im Jahr 2014 erreichte das Mixed Michael Fuchs/Birgit Overzier - als bislang bestes Resultat aus DBV-Sicht - das Endspiel der Yonex Japan Open. Marc Zwiebler zog im vergangenen Jahr beim größten Turnier in Japan ins Halbfinale ein.

Weiterführende Links

Daihatsu Yonex Japan Open 2017 | Badminton 19 September - 24 September

Weitere Neuigkeiten