Mit Josche Zurwonne im Korea Open-Achtelfinale: Jones Jansen @BadmintonPhoto

International

Korea: Auch Zurwonne/Jansen weiter

Nach dem Mixed Marvin Seidel und Linda Efler sind am heutigen Mittwoch auch Josche Zurwonne und Jones Jansen ins Achtelfinale der Victor Korea Open eingezogen. Sie setzten sich gegen Hyuk Gyun Choi und Kyung Hoon Park aus Korea mit 21-17, 21-14 durch.

Von Redaktion

 

"Ich bin froh, dass wir während des ganzen Spiels die Kontrolle behalten konnten", erklärte Jones Jansen gegenüber Badminton Europe. Für Jansen, der am Dienstag mit Eva Janssens gegen die Russen Ivanov/Bolotova eine Niederlage in der Qualifikation einstecken musste, war es der erste Erfolg bei einem Superseries-Turnier überhaupt.

"Nach der Führung im zweiten Satz, haben wir uns immer besser gefühlt und haben auch sicherer gespielt", sagte Jones Jansen, der in diesem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt.

Nun warten Mathias Boe und Carsten Mogensen

Im Achtelfinale bekommen es Josche Zurwonne und Jones Jansen mit den dänischen Superstars Mathias Boe und Carsten Mogensen zu tun. Ein Duell, das es zuletzt bei den Europameisterschaften 2017 in Kolding gab. Damals gewannen die beiden Dänen deutlich. "Wir werden unser Bestes geben und es ihnen so schwer wie möglich machen."

Lamsfuß/Seidel lieferten Astrup/Skaarup harten Kampf

50 Minuten kämpften Mark Lamsfuß und Marvin Seidel gegen die Dänen Kim Astrup und Anders Skaarup Rasmussen um das Weiterkommen. Am Ende hieß es 21-11, 19-21, 21-13 für die amtierenden Yonex German Open-Sieger aus Dänemark. Isabel Herttrich und Olga Konon unterlagen den Koreanerinnen Kim Ha Na/Hee Yong Kong mit 23-21, 16-21, 8-21.

Marvin Seidel/Linda Efler im Achtelfinale

Zuvor waren bereits Marvin Seidel und Linda Efler bei den Victor Korea Open ins Achtelfinale eingezogen. Das Mixed-Duo besiegte Kim Jae Hwan/Lee So Hee aus Korea nach 40 Minuten mit 22-20, 22-20. Im Kampf um das Viertelfinalticket warten jetzt die Japaner Kenta Kazuno/Ayane Kurihara. Das japanische Duo rangiert aktuell auf dem 17. Platz der BWF-Weltrangliste. In den bisherigen zwei Duellen gegen die Japaner - bei den Yonex All-England und bei den Yonex Denmark Open - hatten Seidel und Efler jeweils in zwei Sätzen das Nachsehen.

In der Qualifikation des mit 600.000 Dollar dotierten Superseries-Turniers mussten sich alle deutschen Starter geschlagen geben. Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich unterlagen in der 1. Hauptrunde dem chinesischen Duo Wang Yilyu/Huang Dongping, Nummer 13 der Weltrangliste, mit 17-21, 15-21.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten