EILMELDUNG: YGO: Turniersieger aus fünf Nationen · 03.03.2024

(Foto: Dirk Nötzel)

International

Team-EM U19: DBV-Team bezwingt den Gastgeber

Traumstart für das junge DBV-Team bei den 2022 European Junior Team Championships in Serbien. Nach dem Auftakterfolg über Portugal (5-0) am Donnerstag, konnte im zweiten Gruppenspiel auch der Gastgeber souverän mit 5-0 bezwungen werden. Die Ergebnisse finden Sie hier.

Von Redaktion

 

Deutschland - Serbien | 2. Gruppenspiel: 5-0

MX: Jarne Schlevoigt/Julia Meyer - Viktor Petrovic/Andjela Vitman 21-18, 19-21, 21-19
DE: Antonia Schaller - Sanja Peric 21-15, 21-15
HE: Karim Krehemeier - Viktor Petrovic 21-12, 21-13
DD: Selin Hübsch/Julia Meyer - Sanja Peric/Andjela Vitman 21-16, 19-21, 21-12
HD: Jarne Schlevoigt/Nikolaj Stupplich - Igor Jovanovic/Aleksandar Kovicic 21-8, 21-16

Stimmen zum Spiel:

Michael Fuchs (Bundestrainer):
"Es war ein schweres Spiel, deutlich knapper als es das Ergebnis von 5-0 vielleicht aussagt. Das Mixed war ein heißes Ding. Die Gegner waren die an Nummer zwei Gesetzten im Individual-Turnier. Wir sind glücklich, dass wir das Auftaktspiel für uns knapp entscheiden konnten. Das Damendoppel hatte ein paar Schwierigkeiten, sind langsam gestartet, haben es dann aber im ersten Satz noch rübergerettet. Im dritten Satz dann ein klares Ergebnis für uns. Ein Lob auch an unsere Einzelspieler: Karim und Antonia haben das heute sehr souverän gemacht und abgezockt die beiden Punkte eingefahren. Das war klasse! Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung. Auch die 'Bank' hat es heute gut gemacht. Die Ersatzspieler waren laut und voll motiviert dabei. Es war ein Höllenlärm in der Halle. Wir wollen uns morgen den Gruppensieg gegen Griechenland holen. Und hoffen dann auf ein gutes Los im Viertelfinale. Das entscheidet sich dann morgen am Abend nach den letzten Gruppenspielen."

Dirk Nötzel (Trainer): "Uns war bewusst, dass Serbien ein deutlich stärkerer Gegner als Portugal sein wird. Dies hat sich direkt im ersten Spiel gezeigt. Das Mixed war für uns ein sehr wichtiges Spiel und das haben die Emotionen auf dem Feld auch gezeigt. Wichtig war, dass Julia und Jarne den dritten Satz am Ende gewonnen haben. Antonia hat im Einzel wieder ein sichere Leistung gezeigt und den zweiten Punkt geholt."

Selin Hübsch (Spielerin): "Nach der Fehlentscheidung im zweiten Satz des Mixeddoppels haben sich Jarne und Julia gut zurückgekämpft. Das war extrem wichtig für unser Team. Es war viel Feuer auf und neben dem Feld. Wir sind stolz auf unseren 5:0-Sieg."

Karim Krehemeier (Spieler): "Wir hatten einen guten Fokus auf dem Feld und die Stimmung unserer Bank war echt gut. Mein Einzel war anstrengend und die Ballwechsel waren ziemlich lang. Ich bin sehr froh, heute so gut ins Turnier gestartet zu sein."

Im abschließenden Gruppenspiel trifft das DBV-Team am Samstag (18:00 Uhr) auf Griechenland. Der Gruppenerste zieht ins Viertelfinale ein.

Die Spiele der #EJTC22 können via badmintoneurope.tv verfolgt werden.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten