Im Halbfinale der Thailand Open: Peter Käsbauer (rechts) und Raphael Beck @BadmintonPhoto (Archiv)

International

Thailand Open: DBV-Duell im Halbfinale

Starke Leistungen zeigen die Athleten des Deutschen Badminton-Verbandes bei den derzeit laufenden SCG Thailand Open in Bangkok/Thailand: Im Herrendoppel stehen sowohl die Deutschen Meister Raphael Beck/Peter Käsbauer (1. BC Beuel/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) als auch die Deutschen Vizemeister Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) im Halbfinale

Von Redaktion

 

Die aktuellen Ergebnisse (Viertelfinale):

HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Fajar Alfian/Muhammad Rian Ardianto (INA/3) 21-10, 22-20
HD: Raphael Beck/Peter Käsbauer - Tinn Isriyanet/Kittisack Namdash (THA) 21-16, 21-14
HD: Josche Zurwonne/Jones Jansen - Marcus Ellis/Chris Langridge (ENG) 15-21, 21-13, 14-21
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (7) - D. Puavaranukroh/Sapsiree Taerattanachei (THA/1) 15-21, 18-21
MX: Marvin Seidel/Linda Efler - He Jiting/Du Yue (CHN) 19-21, 12-21

+++ Mark Lamsfuß/Marvin Seidel und Raphael Beck/Peter Käsbauer erreichen beim 120.000 Dollar-Turnier in Bangkok das Halbfinale +++ Beide Paarungen treffen im Halbfinale aufeinander +++

Starke Leistungen zeigen die Athleten des Deutschen Badminton-Verbandes bei den derzeit laufenden SCG Thailand Open in Bangkok/Thailand: Im Herrendoppel stehen sowohl die Deutschen Meister Raphael Beck/Peter Käsbauer (1. BC Beuel/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) als auch die Deutschen Vizemeister Mark Lamsfuß/Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) im Halbfinale. Darin kommt es bei dem mit 120.000,- US-Dollar dotierten Turnier der Kategorie Grand Prix Gold zu einer Neuauflage des Endspiels bei den nationalen Titelkämpfen Anfang Februar in Bielefeld, sodass in jedem Fall ein Duo des DBV ins Finale einziehen wird. Im Viertelfinale besiegten Mark Lamsfuß/Marvin Seidel als Weltranglisten-58. die an Nummer drei gesetzten Weltranglisten-18. Fajar Alfian/Muhammad Rian Ardianto aus Indonesien mit 21:10, 22:20.

Raphael Beck/Peter Käsbauer (Weltranglistenplatz 61) behielten unterdessen gegenüber den thailändischen Weltranglisten-77. Tinn Isriyanet/Kittisak Namdash mit 21:16, 21:14 die Oberhand. Bis ins Viertelfinale schafften es das Herrendoppel Jones Ralfy Jansen/Josche Zurwonne (1. BC Wipperfeld/SC Union Lüdinghausen; Setzplatz 7) sowie die beiden Gemischten Doppel Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und Marvin Seidel/Linda Efler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/TV Emsdetten). Dabei mussten sich Jones Ralfy Jansen/Josche Zurwonne erst in drei Sätzen den Olympiadritten von Rio, Marcus Ellis/Chris Langridge aus England (Setzplatz 4), geschlagen geben.


Ältere Berichte:

Am spannendsten machten es heute wohl Raphael Beck und Peter Käsbauer. Gegen das Thailand-Duo Ampunsuwan/Puavaranukroh setzten sich die aktuellen Deutschen Meister erst nach über einer Stunde Spielzeit im dritten Durchgang mit 22-20 durch. Ein toller Sieg des DBV-Duos gegen die Weltranglisten-23. - zudem es auch der erste Sieg im dritten Spiel war.

Bei den Yonex Swiss Open 2017 mussten sich Josche Zurwonne und Jones Jansen dem Duo Yong Kai Terry Hee/Kean Hean Loh aus Singapore noch in zwei Sätzen geschlagen geben. Heute in Bangkok glückte die Revanche. Zurwonne/Jansen siegten mit 17-21, 21-11 und 22-20 und bekommen es morgen im Viertelfinale mit Marcus Ellis/Chris Langridge zu tun. Die beiden Briten holten bei den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille und sind aktuell auf dem 19. Rang der BWF-Weltrangliste zu finden.

Mark Lamsfuß und Marvin Seidel zweimal im Viertelfinale

Auch weiter: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel, Marvin Seidel/Linda Efler und das Mixed-Duo Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich.

Marc Zwiebler musste sich im Achtelfinale dem Malaysier Joo Ven Soon mit 20-22, 9-21 (33 Minuten) geschlagen geben. Es war der erste Duell der beiden Einzelspezialisten. 

Die Achtelfinal-Ergebnisse im Überblick:

HE: Marc Zwiebler (2) - Joo Ven Soon (MAS) 20-22, 9-21
HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Wannawat Ampunsuwan/Inkarat Apisuk (THA) 21-11, 21-15
HD: Raphael Beck/Peter Käsbauer - Kittinupong Kedren/D. Puavaranukroh (THA) 24-22, 14-21, 22-20
HD: Josche Zurwonne/Jones Jansen - Yong Kai Terry Hee/Kean Hean Loh (SGP) 17-21, 21-11, 22-20
DD: Isabel Herttrich/Olga Konon - Tania Oktviani Kusumah/Nisak Puji Lestari (INA) 17-21, 21-14, 16-21
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (7) - Lukhi Apri Nugroho/Ririn Amelia (INA) 21-16, 21-14
MX: Jones Jansen/Olga Konon - Yong Kai Terry Hee/Wei Han Tan (SGP/2) 21-16, 12-21, 8-21
MX: Marvin Seidel/Linda Efler - Tinn Isriyanet/Pacharapun Chochuwong (THA) 27-25, 9-21, 21-10

Die Viertelfinals mit deutscher Beteiligung im Überblick:

HD: Mark Lamsfuß/Marvin Seidel - Fajar Alfian/Muhammad Rian Ardianto (INA/3)
HD: Raphael Beck/Peter Käsbauer - Tinn Isriyanet/Kittisack Namdash (THA)
HD: Josche Zurwonne/Jones Jansen - Marcus Ellis/Chris Langridge (ENG)
MX: Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (7) - D. Puavaranukroh/Sapsiree Taerattanachei (THA/1) 15-21, 18-21
MX: Marvin Seidel/Linda Efler - He Jiting/Du Yue (CHN) 19-21, 12-21

Der YouTube-Kanal der BWF übertragt ab Samstag vom Turnier.

Die Zeit in Bangkok ist fünf Stunden vor der Zeit in Deutschland.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten