Der alte und neue Weltmeister: Kunlavut Vitidsarn aus Thailand (Foto: BadmintonPhoto)

International

U19-WM: Sieger aus vier Nationen

Kunlavut Vitidsarn (17) konnte bei der U19-WM in Kanada seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Der Thailänder gewann im März dieses Jahres auch die YONEX German Junior in Berlin.

Von Redaktion

 

Und auch Goh Jin Wei (18) kennt bereits das Gefühl, Jugend-Weltmeisterin zu sein. Die Malaysierin wurde schon 2015 im zarten Alter von 15 Jahren U19-Weltmeisterin im Dameneinzel. Drei Jahre später ist Goh erneut bei den Titelkämpfen erfolgreich. Im Endspiel am Sonntag besiegte sie die Dänin Line Christophersen in zwei Sätzen. Es war das erste Mal überhaupt, dass eine europäische Spielerin ins Endspiel des Dameneinzels vordringen konnte.

Die Titel im Herren- und Damendoppel gehen nach China. Im rein indonesischen Finale des Mixed siegten Leo Carnando/Indah Jamil.

Als beste DBV-Athleten erreichten Jule Petrikowski/Emma Moszczynski und Lukas Resch/Emma Moszczynski das Achtelfinale.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Kunlavut Vitidsarn (THA) - Kodai Naraoka (JPN) 21-9, 21-11
DE: Goh Jin Wei (MAS) - Line Christophersen (DEN) 21-13, 21-11
HD: Di Zijian/Wang Chang (CHN) - Tae Yang Shin/Chan Wang (KOR) 21-19, 22-20
DD: Liu Xuanxuan/Xia Yuting (CHN) - Pearly Koong Le TanEe Wei Toh (MAS) 21-16, 21-16
MX: Leo Carnando/Indah Jamil (INA) - Rehan Kusharjanto/Siti Ramadhanti (INA) 21-15, 21-9

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten