EILMELDUNG: Bischmisheim zum zehnten Mal Meister · 20.06.2021

Siegerehrung im Mixed WH1-2 (v.l.n.r.): Rick Hellmann (RSC Berlin), Elke Rongen (BSG Aachen), Young-Chin Mi (RBG Dortmund), Valeska Knoblauch (RBG Dortmund), David Holz (RSC Berlin) und Melanie Böhm (RSC Berlin). @Herbert Rongen

National

Valeska Knoblauch und Young-Chin Mi dreifache Titelträger

Am 14. und 15. April wurden die 20. Deutschen Meisterschaften im Para-Badminton in Hannover ausgetragen. Dabei gewannen Valeska Knoblauch und Young-Chin Mi (beide RBG Dortmund) gleich drei Titel.

Von Wilhelm Seibert

 

Neben dem Titel im Dameneinzel der Klasse WH1-2 sicherte sich Valeska ebenso ungefährdet den ersten Platz im Damendoppel WH1-2 mit Elke Rongen (BSG Aachen) als auch den Sieg im Mixed WH1-2 gemeinsam mit Young-Chin Mi.

In Abwesenheit des Serienmeister Thomas Wandschneider (RSG Langenhagen) hatte Young-Chin Mi auch keine Probleme sich die Titel im Herreneinzel WH1 und im Herrendoppel WH1-2 gemeinsam mit Rick Hellmann (RSC Berlin) zu sichern.

Rick Hellmann wiederum konnte einen weiteren Meistertitel im Herreneinzel WH2 erlangen. Deutscher Meister im Einzel der Fußgänger wurde Tim Haller (Buxtehuder SV). Den Titel im Doppel der Fußgänger gewannen Marcel Adam (MTV Harsum)/Nils Böning (1.BC Saarbrücken Bischmisheim).

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten