Die DBV-Damen in Frankreich (Foto/LIVE: BadmintonPhoto).

International

Weitere Kantersiege für DBV-Teams

Die deutschen Teams haben bei der Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften 2020 jeweils im zweiten Vorrundenspiel den zweiten Sieg verbucht.

Von Claudia Pauli

 

Nachdem die Spieler des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) am Mittwoch (12. Februar) ihre Begegnung in der Gruppe 5 mit Aserbaidschan mit 5:0 gewonnen hatten, bezwangen die deutschen Damen in der Vorrundengruppe 4 Portugal mit dem gleichen Ergebnis.

Bjarne Geiss (Blau-Weiss Wittorf), der aktuelle Deutsche Meister im Herrendoppel, Samuel Hsiao (1. BC Wipperfeld), der amtierende DM-Dritte im Herreneinzel, sowie Miranda Wilson (ebenfalls 1. BC Wipperfeld) gaben an jenem Tag ihr Debüt bei einer Europameisterschaft im Erwachsenenbereich. Für Miranda Wilson bedeutete der Auftritt am zweiten Veranstaltungstag in Liévin zugleich eine Länderspiel-Premiere in der Altersklasse O19.

"Wir wussten, dass die beiden nicht so stark sind, und haben uns daher mehr auf unser Spiel konzentriert und das Spiel auch genutzt, um uns an die Halle zu gewöhnen und ins Turnier zu kommen. Ich denke, das haben wir gut gemacht", meinte Bjarne Geiss nach seinem erfolgreichen EM-Debüt im Erwachsenenbereich. Der 22-Jährige und sein Doppelpartner Jan Colin Völker (TV Refrath) überließen ihren Gegnern aus Aserbaidschan, Jahid Alhasanov/Sabuhi Huseynov, insgesamt gerade einmal 15 Punkte (21:5, 21:10).

Tags zuvor hatten bereits Stine Küspert (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim), Kilasu Ostermeyer (TV Refrath) und Ann-Kathrin Spöri (ebenfalls TV Refrath) ihr jeweils erstes EM-Match bei den Aktiven bestritten.

"Das ist in jedem Fall etwas anderes als im Jugendbereich. In der Jugend sind die Mannschaften ja auch immer gemischt, hier spielen jeweils die Damen und die Herren. Das ist etwas Neues - und auch etwas Cooles. Außerdem ist der Rahmen noch größer als in der Jugend",
meinte die 20 Jahre alte Stine Küspert, nachdem sie am Mittwoch an der Seite von Kilasu Ostermeyer einen klaren Zwei-Satz-Erfolg im 2. Damendoppel gegen die Portugiesinnen Mariana Afonso/Ana Fernandes verzeichnet hatte. Die 22-jährige Kilasu Ostermeyer schlägt anlässlich der kontinentalen Titelkämpfe in Liévin sogar erstmalig in ihrer Karriere bei einer EM auf.

In ihrer jeweils abschließenden Vorrundenpartie treffen die Damen des DBV am Donnerstag (13. Februar) auf Lettland (14.00 Uhr) und die deutschen Herren auf Island (18.00 Uhr).

Im Internet unter www.badmintoneurope.tv werden Livestreams von sämtlichen Spielen gezeigt.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten