Marvin Seidel wurde in der Kategorie "Spieler des Jahres O19" nominiert. (Foto/Archiv: BadmintonPhoto)

National

Wer wird Spieler*in des Jahres?

Nachdem 2020 aufgrund der Corona-Pandemie viele Turniere nicht stattfinden konnten und daher auch die Wahl zu den „Spieler*innen des Jahres“ ausfiel, werden in diesem Jahr wieder die entsprechenden Titelträger*innen gekürt.

Von Claudia Pauli & Redaktion

 

Im Rahmen der von der Fachzeitschrift BADMINTON SPORT in Kooperation mit dem Deutschen Badminton-Verband (DBV) veranstalteten Wahl stehen diesmal allerdings „nur“ in den Kategorien „Erwachsene“ (O19), „Jugend“ (U19) und „Para Badminton“ Sportler*innen zur Wahl. In Absprache mit den Verantwortlichen für den Bereich „Altersklassen“ (O35) wurde diese Kategorie 2021 ausgeklammert: Schließlich fanden für die Senior*innen auch in diesem Jahr bis zum Redaktionsschluss der Dezember-Ausgabe von BADMINTON SPORT keine Großveranstaltungen statt.

Die Wahl erfolgt wie bei der zuvor letzten Durchführung, im Jahr 2019, ausschließlich per E-Mail: Wer sich am Voting beteiligen möchte, schickt bitte bis zum 5. Februar 2022 (Eingang bis 16.00 Uhr) eine E-Mail mit den entsprechenden Namen an BADMINTON SPORT-Chefredakteurin und DBV-Pressesprecherin Dr. Claudia Pauli (claudia.pauli@cp-presse.de).

Willkommen sind wie üblich auch Begründungen für die Wahl der jeweiligen Personen. Welche Athlet*innen sich mit dem Titel „Spieler*in des Jahres 2021“ schmücken dürfen und wann diese entsprechend geehrt werden bzw. wurden, erfahren Sie zu gegebener Zeit in diesem Magazin. Die Auszeichnung der Wahl-Gewinnerin und des Wahl-Gewinners im Erwachsenenbereich soll nach Möglichkeit am Finaltag der Deutschen Einzelmeisterschaften 2022 in Bielefeld (3. Januar bis 6. Februar) erfolgen.

Wer sich als Badmintonfan an der Wahl beteiligt, kann erneut auch selbst gewinnen: Wie gewohnt verlost BADMINTON SPORT zusammen mit mehreren Unternehmen unter allen Einsender*innen, die ihre Stimme abgeben, attraktive Preise (siehe unten). Dass bei der Wahl jeder Badmintonfan nur einmal votieren darf, ist selbstverständlich. Grundsätzlich können bis zu sechs Personen genannt werden: in allen drei Kategorien jeweils eine Spielerin und ein Spieler. Die Pokale für die siegreichen Sportler*innen stiftet nun schon zum vierten Mal in Folge der „Club der Deutschen Meister und der Freunde des Badmintonsports“.

Die Nominierten (jeweils in alphabetischer Reihenfolge):

SPIELERIN DES JAHRES (O19 = AKTIVE/ERWACHSENE)

Linda Efler (SC Union Lüdinghausen)

  • Viertelfinale bei der Individual-EM im Damendoppel
  • Deutsche Meisterin im Damendoppel

Isabel Lohau (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)

  • Teilnahme an den Olympischen Spielen im Mixed
  • Deutsche Meisterin im Damendoppel und im Mixed

Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen)

  • Teilnahme an den Olympischen Spielen im Dameneinzel
  • Deutsche Meisterin im Dameneinzel


SPIELER DES JAHRES (O19 = AKTIVE/ERWACHSENE)

Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld)

  • Teilnahme an den Olympischen Spielen im Herrendoppel und im Mixed
  • Vizeeuropameister im Herrendoppel

Kai Schäfer (SV Fun-Ball Dortelweil)

  • Teilnahme an den Olympischen Spielen im Herreneinzel
  • Deutscher Meister im Herreneinzel

Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld)

  • Teilnahme an den Olympischen Spielen im Herrendoppel
  • Vizeeuropameister im Herrendoppel


SPIELERIN DES JAHRES (U19 = JUGEND)

Thuc Phuong Nguyen (1. BC Wipperfeld)

  • Teilnahme an der Mannschafts-WM der Damen
  • Deutsche Vizemeisterin im Dameneinzel

Julia Meyer (1. BV Mülheim)

  • Titelgewinn bei den FZ Forza Stockholm Junior Open im Mixed
  • Platz zwei bei den YONEX Belgian Junior im Mixed

Selin Hübsch (TV Refrath)

  • Viertelfinale bei den U17-Europameisterschaften im Mädchendoppel
  • Platz drei bei den VICTOR Denmark Junior im Damendoppel

Anna Mejikovskiy (1. BC Beuel)

  • Viertelfinale bei den U17-Europameisterschaften im Mädchendoppel
  • Platz zwei bei den YONEX Belgian Junior im Damendoppel

Antonia Schaller (TuS Geretsried)

  • Platz zwei bei den YONEX Belgian Junior im Dameneinzel
  • Deutsche Meisterin im Dameneinzel U22


SPIELER DES JAHRES (U19 = JUGEND)

Malik Bourakkadi (TV Refrath)

  • Platz drei beim VICTOR Ukraine International im Mixed
  • DM-Dritter im Herrendoppel

Jonathan Dresp (Hamburg-Horner TV)

  • Titelgewinn bei den YONEX Belgian Junior im Herrendoppel
  • Platz zwei bei den FZ Forza Stockholm Junior Open im Herreneinzel

Karim Krehemeier (1. BC Wipperfeld)

  • Titelgewinn bei den FZ Forza Stockholm Junior Open im Herreneinzel
  • Titelgewinn bei den YONEX German Ruhr U19 Internationals im Herreneinzel

Jarne Schlevoigt (1. BV Mülheim)

  • Titelgewinn bei den FZ Forza Stockholm Junior Open im Herrendoppel und im Mixed
  • Deutscher Meister im Herrendoppel U22 und im Mixed U22

Nikolaj Stupplich (TV Refrath)

  • Titelgewinn bei den FZ Forza Stockholm Junior Open im Herrendoppel
  • Platz zwei bei den YONEX Belgian Junior im Herrendoppel und im Mixed


SPIELERIN DES JAHRES (PARA BADMINTON)

Valeska Knoblauch (SC Union Lüdinghausen, Rollstuhl)

  • Teilnahme an den Paralympischen Spielen im Einzel WH1 und Doppel WH

Elke Rongen (BSG Aachen, Rollstuhl)

  • Teilnahme an den Paralympischen Spielen im Einzel WH1 und Doppel WH

Katrin Seibert (1. BC Dortmund, Stehende)

  • Teilnahme an den Paralympischen Spielen im Einzel SL4 und Mixed SL/SU


SPIELER DES JAHRES (PARA BADMINTON)

Rick Hellmann (RSC Berlin, Rollstuhl)

  • Platz drei beim Spanish Para Badminton International im Herrendoppel WH1-2

Jan-Niklas Pott (VfL Grasdorf, Stehende)

  • Teilnahme an den Paralympischen Spielen im Einzel SL4 und Mixed SL/SU

Thomas Wandschneider (VfL Grasdorf, Rollstuhl)

  • Teilnahme an den Paralympischen Spielen im Einzel WH1 und Doppel WH


Hauptgewinn: Set der Firma YONEX

Auch anlässlich der Spielerwahl 2021 stellt die Firma YONEX – offizieller Ausrüster und Einkleider der deutschen Badminton-Nationalmannschaften – den Hauptgewinn zur Verfügung. Die Person, an welche dieser Preis geht, darf sich über den Schläger ASTROX 100 ZZ – und damit über den Schläger, mit dem der Däne Viktor Axelsen im August 2021 Olympiasieger im Herreneinzel wurde – sowie über eine Schlägertasche freuen.

Die Modelle der ASTROX-Serie ermöglichen durch eine weltweit erstmals verwendete Graphit-Komponente im Schaft sowie die neue „Rotational Generator System”-Technologie ein extrem offensives Badmintonspiel. Beim BAG 92031W Pro Tournament Bag handelt es sich um eine handliche Tragetasche fürs Training oder Match, das zwei große Hauptfächer plus ein kleines Vorderfach umfasst und strapazierfähig verarbeitet ist. Die Tasche kann an Trageschlaufen getragen werden.

Schlüsselwörter

Marvin Seidel

Weitere Neuigkeiten