Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich (Foto/Archiv: BadmintonPhoto).

International

WM: Die Spiele am Montag

WM-Start in Basel: Insgesamt fünf Mal gehen DBV-Athleten heute in der St. Jakobshalle auf die Courts. Eine Übersicht mit allen Spielen am Montag und den Einschätzungen der Bundestrainer.

Von Redaktion


Bjarne Geiss/Jan Colin Völker
Ong Yew Sin/Teo Ee Yi (Malaysia)
Head-to-Head: 0-0
BWF-Ranking: 86-20

Einschätzung von Bundestrainer Diemo Ruhnow:

"Für beide ist es die erste WM und hier geht es darum a) Erfahrung auf diesem Level gegen ein starkes Herrendoppel aus Malaysia, Ong/Teo die bei den YONEX German Open Mark und Marvin schlugen, zu sammeln und sich hier in den verschiedenen Doppelbausteinen weiter zu entwicklen. Aber es geht b) auch darum, die beiden Malaysier gehörig zu ärgern und einen guten Fight abzuliefern. Wenn die beiden Asiaten schwächeln, wollen wir da sein!"

Marvin Seidel/Linda Efler - Rinov Rivaldy/Pitha Haningtyas Mentari (Indonesien) 
Head-to-Head: 0-0
BWF-Ranking: 34-17

Einschätzung von Bundestrainer Diemo Ruhnow:

"Marvin und Linda haben starke Gegner in der ersten Runde zugelost bekommen. Die beiden Indonesier Mentari/Rivaldi (Nr. 17 der WRL) sind uns gut bekannt, Mark & Isabel haben bei den Thailand Open knapp in drei Sätzen gegen die beiden verloren. Wir erwarten einen offenen Schlagabtausch, bei dem die Tagesform entscheidend sein wird. Auf dem Papier sind die Indonesier Favoriten, aber Linda und Marvin hatten zwei sehr gute letzte Vorbereitungswochen, ansteigende Form und werden - hoffentlich auch mit bereits viel Unterstützung mitgereister deutscher Supporter - alles dafür geben, in die zweite Runde einzuziehen."

Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich - Oliver Schaller/Celine Burkart (Schweiz)
Head-to-Head: 1-0
BWF-Ranking: 19-87

Einschätzung von Bundestrainer Diemo Ruhnow:

"Die beiden gehen als Favoriten gegen Schaller/Burkhart ins Spiel, aber ich erwarte kein leichtes Match. Die beiden Schweizer werden versuchen, uns in ihrer Heimhalle ein Bein zu stellen. Hier müssen wir von Anfang an da sein und versuchen unser dominates Spiel aufzuziehen. Mark & Isabel werden aber auch mit Selbstvertrauen aus den letzten Turnieren in das Spiel gehen und in der Halle, wo sie 2018 die YONEX Swiss Open gewinnen konnten, fühlen sie sich auch sehr gut."

Kai Schäfer - Lu Guang Zu (China)
Head-to-Head: 0-0
BWF-Ranking: 84-21

Fabienne Deprez - Kim Hyo Min (Korea)
Head-to-Head: 0-1
BWF-Ranking: 68-42

Einschätzung von Chef-Bundestrainer Detlef Poste:

"Kai und Fabienne haben in den letzten Monaten und Wochen jeweils einige sehr gute Leistungen gezeigt. Hieran wollen beide heute anknüpfen, obwohl sie als Außenseiter in ihre Spiele gehen."

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten