Yvonne Li unterlag Sung Ji Hyun aus Korea (Foto/Archiv: BadmintonPhoto).

International

YONEX Chinese Taipei Open: Frühes Aus

Yvonne Li und Fabienne Deprez mussten sich bei den mit 500.000 Dollar dotierten YONEX Chinese Taipei Open 2019 in der ersten Hauptrunde geschlagen geben.

Von Redaktion

 

Fabienne Deprez hat beim Super 300-Turnier in Taiwan den Sprung in das Achtelfinale verpasst. Die Langenfelderin zog in ihrem Auftaktmatch mit 20-22, 16-21 gegen die Koreanerin Kim Ga Eun den Kürzeren. Im ersten Durchgang war die 27-jährige DBV-Athletin stets mit einigen Punkten im Rückstand. Deprez schaffte es nach 17-20 jedoch noch zum 20-20 auszugleichen. Am Ende entschied aber die Weltranglisten-27. aus Korea nicht nur Satz eins für sich, sondern holte sich nach insgesamt 34 Minuten auch das Match. 

Auch Yvonne Li (21) muss nach der ersten Runde die Koffer packen. Die amtierende Deutsche Meisterin vom Bundesligisten SC Union Lüdinghausen verlor mit 19-21, 13-21 gegen die an Position vier gesetzte Sung Ji Hyun aus Korea. Sung rangiert aktuell auf Rang zwölf der BWF-Weltrangliste, Li auf Position 41.

"Ein ziemliches Auf und Ab war das Spiel, nach 5-16-Rückstand im ersten Satz, Ausgleich auf 19-19, bevor die letzten zwei Punkte an die Koreanerin gingen. Bei 19-20 nahm plötzlich der Seitwind in der Halle stark zu und bis 0-9 im zweiten Satz war ich völlig aus dem Spiel. Ich konnte mich etwas zurückkämpfen, jedoch war das am Ende leider nur noch Schadensbegrenzung. Ein paar gute Ansätze waren dabei, es heißt: Immer weiter machen", fasste Yvonne Li auf Facebook das Match in Taiwan zusammen.

 

Weiterführende Links

YONEX Chinese Taipei Open | Promo | BWF 2019

Weitere Neuigkeiten