Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich (Foto/Archiv: BadmintonPhoto)

International

Auckland: Endstation Viertelfinale

Das DBV-Duo Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich ist beim Super 300-Turnier in Neuseeland als letzte deutsche Paarung im Viertelfinale ausgeschieden. Die Weltranglisten-21. unterlagen den Taiwansen Wang Chi-Lin/Cheng Chi Ya und verpassten ihren ersten Halbfinal-Einzug bei einem BWF World Tour-Event in diesem Jahr.

Von Redaktion

 

Die beiden DBV-Athleten unterlagen am Freitagmorgen den taiwanesischen Weltranglisten-69. Wang Chi-Lin/Cheng Chi Ya mit 19-21, 22-20 und 17-21. Erst nach über einer Stunde Spielzeit und reichlich Gegenwehr der deutschen Paarung war die knappe Niederlage besiegelt.

Zum Auftakt der BARFOOT & THOMPSON New Zealand Open 2019 schlugen Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich die Australier Simon Wing Hang Leung/Gronya Somerville nach 28 Minuten mit 21-19, 21-8. In der Runde der besten 16 besiegten Lamsfuß/Hertrrich Kohei Gondo/Ayane Kurihara, Nummer 22 der BWF-Weltrangliste, aus Japan mit 21-8, 19-21, 21-14.

Die weiteren DBV-Teilnehmer unterlagen frühzeitig.

In Neuseeland wird um insgesamt 150.000 Dollar Preisgeld gespielt.

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten