Anders Skaarup Rasmussen und Kim Astrup. Foto: BadmintonPhoto (LIVE).

International

China Open 2018: Die Sieger

Favoritensturz am Finaltag der VICTOR China Open: Der ungesetzte Indonesier Anthony Ginting besiegte am Sonntag den amtierenden Weltmeister Kento Momota in zwei Sätzen und stoppte dessen Erfolgslauf. Im Herrendoppel triumphierte ein Duo aus Dänemark, im Dameneinzel erneut Carolina Marin.

Von Redaktion

 


Bereits bei den Asian Games in Jakarta vor wenigen Wochen konnte der 21-jährige Ginting den favorisierten Japaner im Achtelfinale bezwingen. Und auch im Endspiel der VICTOR China Open gelang Momota kein Satzgewinn. Für Ginting bedeutet der Sieg beim mit 1 Mio. Dollar dotierten Super 1000-Turnier der größte Erfolg in der Karriere.

Ginting schaltete auf dem Weg zu seinem ersten Turniersieg dieser Kategorie mit Lin Dan, Viktor Axelsen, Chen Long und Kento Momota insgesamt vier Weltmeister aus.

"Es war ein sehr hartes und enges Match. Ich habe in den entscheidenen Momenten immer nur an den nächsten Punkt gedacht. Mit meinem Angriff konnte ich ihn gut unter Druck setzen. Und das auch im zweiten Satz, wo ich mit dem Wind in der Halle Probleme hatte", erklärte der Sieger gegenüber der BWF.

Carolina Marin siegt auch in China

Olympiasiegerin Carolina Marin holte sich nach ihrem Erfolg bei den YONEX Japan Open auch den Titel in Changzhou. Die an Nummer sechs gesetzte Spanierin besiegte Chen Yufei [5] aus China nach 33 Minuten mit 21-18, 21-13. 

Einen weiteren Erfolg für Europa gab es im Herrendoppel zu feiern: Die amtierenden Sieger der Bitburger Open, Kim Astrup und Anders Skaarup Rasmussen, krönten sich erstmals zum Sieger der China Open. Die beiden Dänen besiegten die Lokalmatadoren Han Chengkai und Zhou Haodong in drei Sätzen.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Anthony Ginting (INA) - Kento Momota (JPN) 23-21, 21-19
DE: Carolina Marin (ESP) - Chen Yufei (CHN) 21-18, 21-13
HD: Kim Astrup/Anders Rasmussen (DEN) - Han Chengkai/Zhou Haodong (CHN) 21-13, 17-21, 21-14
DD: Mayu Matsumoto/Wakana Nagahara (JPN) - Misaki Matsutomo/Ayaka Takahashi (JPN) 21-16, 21-12
MX: Zheng Siwei/Huang Yaqiong (CHN) - Zhang Nan/Li Yinhui (CHN) 21-16, 21-9

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten