Luise Heim gewann die Hellas Open 2018. Foto: BadmintonPhoto (Archiv)

International

Hellas Open: Turniersieg für Heim

Luise Heim (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) hat am Sonntag das International Series-Turnier in Griechenland gewonnen und ihren ersten Titel im Erwachsenenbereich gefeiert.

Von Redaktion

 

Die Nummer 80 der Welt entschied das Endspiel der mit 10.000 Dollar dotierten Hellas Open 2018 in Chania nach 35 Minuten gegen die Ungarin Laura Sarosi mit 21-9, 21-11 für sich.

Zuvor besiegte die 22-jährige DBV-Athletin im Halbfinale am Samstag die Dänin Amalie Hertz [7] in drei Sätzen (21-16, 13-21, 21-12). Im Viertelfinale setzte sich Heim gegen die Inderin Tanvi Lad nach einer Stunde Spielzeit mit 21-19, 17-21 und 21-9 durch.

"Ich freue mich riesig. Das hier ist mein erster internationaler Turniersieg. Ich bin zwar mit dem Ziel im Hinterkopf in das Turnier gestartet, aber ich hatte vor jeder Runde großen Respekt. Gerade im Viertel- und Halbfinale waren die Spiele sehr intensiv und lange. Ich bin froh darüber, dass ich meine Leistung abrufen konnte", erklärte Luise Heim gegenüber badminton.de.

Die an Position eins gesetzte Fabienne Deprez musste sich im Auftaktspiel der Ukrainerin Natalya Voytsekh in drei Sätzen (20-22, 23-21, 14-21) geschlagen geben.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Adrian Dziolko (POL) - Leo Rossi (FRA) 21-11, 19-21, 21-19
DE: Luise Heim (GER) - Laura Sarosi (HUN) 21-9, 21-11
HD: Arjun M.R./Ramchandran Shlok (IND) - Adrian Dziolko/Michal Rogalski (POL) 21-13, 21-11
DD: Rutaparna Panda/Arathi Sara Sunil (IND) - Vimala Heriau/Margot Lambert (FRA) 21-19, 21-12
MX: Arjun M.R./Maneesha K (IND) - Pawel Pietryja/Agnieszka Wojtkowska (POL) 21-15, 21-14

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten