EILMELDUNG: YGO: Turniersieger aus fünf Nationen · 03.03.2024

Der neunfache Deutsche Meister Marc Zwiebler tritt zurück @BadmintonPhoto

National

Marc Zwiebler verkündet Abschied

Eine Ära im deutschen Badmintonsport geht zu Ende: Marc Zwiebler hat seinen Rücktritt vom internationalen Badmintonsport nach den Weltmeisterschaften in Glasgow verkündet. Der 33-Jährige teilte seinen Entschluss heute auf Facebook mit.

Von Manuel Rösler

 

"Es ist ein schwerer Schritt für mich, aber es ist an der Zeit. Nach den Weltmeisterschaften in diesem Jahr höre ich auf. Ich bin gut 15 Jahre als Badmintonspieler um die Welt gereist, um meine Träume zu verwirklichen. Und jetzt zurückblickend kann ich sagen, dass es eine unglaublich glückliche Zeit gewesen ist", erklärte Zwiebler auf seiner offiziellen Facebook-Seite.

"Ich konnte nicht alle meine Ziele erreichen. Viele Niederlagen waren auch niederschmetternd, aber ich habe viel mehr erreicht als ich es mir als Jugendlicher jemals hätte vorstellen können."

Die Europameisterschaften in Kolding (ab Dienstag), der Sudirman Cup, die Thailand Open, Indonesia Open Superseries und als krönender Abschluss die WM in Schottland (ab 21. August) werden die letzten Turniere in der Karriere von Marc Zwiebler sein.

EM-Triumph als Höhepunkt einer großen Karriere

Im Jahr 2012 gewann Zwiebler bei den Europameisterschaften in Schweden die Goldmedaille. Bei den Superseries-Turnieren Indonesia Open 2013 und Denmark Open 2009 stand Zwiebler im Finale. Im Jahr 2011 erreichte er das Halbfinale der Yonex All-England Open. Im Jahr 2013 führte er das deutsche Team zum EM-Titel für gemischte Mannschaften.

An insgesamt drei Olympischen Spielen nahm der gebürtige Bonner teil. 2008 in Peking und 2012 in London erreichte er jeweils das Achtelfinale. Bei Deutschen Meisterschaften war Zwiebler neun Mal erfolgreich und ist damit nationaler Rekordmeister im Herreneinzel.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten