Linda Efler und Marvin Seidel im Achtelfinale. Foto: BadmintonPhoto (LIVE).

International

YONEX French Open: Hauchdünne Niederlage

73 Minuten kämpften Marvin Seidel (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) und Linda Efler (SC Union Lüdinghausen) um den Einzug ins Viertelfinale der mit 750.000 Dollar dotierten YONEX French Open. Und die DBV-Paarung hatte den Sieg schon auf dem Schläger.

Von Redaktion

 

Nach zwei nicht genutzten Matchbällen mussten sich Marvin Seidel und Linda Efler gegen Takuro Hoki/Wakana Nagahara aus Japan denkbar knapp mit 21-11, 20-22, 24-26 geschlagen geben. Die Japaner warfen bereits in Runde eins die an Position fünf gesetzten Zhang Nan/Li Yinhui aus China aus dem Turnier.

In der ersten Runde am Dienstag setzten sich die beiden Deutschen gegen He Jiting/Du Yue durch. Dabei profitierte das DBV-Duo von einer verletzungsbedingten Aufgabe der Chinesen im dritten Satz.

Seit Donnerstag überträgt sportdeutschland.tv von den YONEX French Open.

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten