Lukas Resch und Max Weißkirchen (rechts) auf dem Glasboden-Court @Tanja Kruppa

National

Der DBV auf der BaSpo 2018

Am Wochenende vom 29.6. bis 1.7.2018 war der Deutsche Badminton-Verband Partner auf der BaSpo in Dortmund. Sowohl für den Messeveranstalter als auch für den DBV war es der Startschuss für eine hoffentlich länger währende Partnerschaft.

Von Roland Herres | Redaktion

 

Mit einem aufmerksamkeitsstarken, neuen Messestand und in Zusammenarbeit mit der Firma YONEX, die den original Badminton-Court zur Verfügung stellte, zeigte der DBV erstmalig sein neues Gesicht und präsentierte den über 11.000 sportbegeisterten Besuchern eine gelungene Erlebniswelt.

Ein Platz auf dem YONEX-Court war heiß begehrt. Nicht selten warteten die Besucher geduldig, bis sie mit Schlägern ausgestattet und unter humorvoller Anleitung des Moderators Bernhard Schatz ein paar Bälle schlagen konnten. Großes Interesse bei den Zuschauern fanden auch die Showevents der eingeladenen Badminton-Nationalspieler. So lieferten sich z.B. Badminton-Star Marc Zwiebler mit dem amtierenden DM-Dritten Lars Schänzler, Miranda Wilson, Jugend-Spielerin des Jahres 2017 oder dem amtierenden deutschen Meister im Herreneinzel, Max Weißkirchen, engagierte Wettkämpfe mit spektakulären Ballwechseln.

Völlig neu, auch für die "alten Hasen" des Badmintonsports, war das Spielen auf dem Glasbodencourt, der ein Highlight der Messe darstellte. Doch schon ein paar Minuten auf der illuminierten Oberfläche überzeugten die Profis. "Das wird sicher die Zukunft in den Sporthallen sein", so Lukas Resch, U19-Nationalspieler, nach seinem Einsatz auf dem Glas.

Am Sonntag zeigten Nationalspielerin Katrin Seibert und Andreas Deisroth des 1.BC Dortmund, dass auch eine Behinderung oder Rollstuhl kein Hindernis ist, um professionell Badminton zu spielen. Die Leichtigkeit mit der sie das Feld beherrschten und besonders die erforderliche Technik und Wendigkeit mit Schläger und Gefährt, waren eine beeindruckende Demonstration von Para-Badminton.

Betreut wurde der YONEX-Court von den jugendlichen Vereinsmitgliedern des 1. BC Dortmund. Sie standen jederzeit als Sparringspartner zu Verfügung und zeigten sehr sympathisch, wie viel Spaß Badminton im Verein machen kann.

 

Weitere Neuigkeiten