Luise Heim. Foto: BadmintonPhoto

International

Luise Heim muss WM absagen

In Absprache zwischen Spielerin und DBV-Verantwortlichen wurde aufgrund der hohen Gesamtbelastung in den letzten Wochen entschieden, Luise Heim aus persönlichen Gründen von der Individual-WM in Nanjing (ab 30. Juli) abzumelden.

Von Redaktion

 

Luise Heim dazu: "Ich kann mir aktuell nicht vorstellen, einen solchen Wettkampf zu bestreiten und habe mit meinen Trainern eine mehrwöchige Auszeit vereinbart."

Der frei werdende Platz wird nach den BWF-Regularien über die Weltrangliste und nicht an die nächste deutsche Spielerin vergeben, so dass Yvonne Li leider nicht als Ersatz zum Einsatz kommen wird. Somit startet der DBV in Nanjing nur mit einem Damen- und einem Herreneinzel (Fabienne Deprez und Kai Schäfer).

Es ist natürlich bitter für uns, dass nach dem Ausfall von Fabian Roth nun mit Luise Heim auch unsere derzeit stärkste Einzelspielerin nicht bei der WM starten kann.

Detlef Poste

Detlef Poste (Chef-Bundestrainer): "Es ist natürlich bitter für uns, dass nach dem erneuten verletzungsbedingten Ausfall von Fabian (Roth, Anm. d. Red) nun mit Luise auch unsere derzeit stärkste Dameneinzelspielerin nicht bei der WM starten kann. Insbesondere auch, weil die gesamte Einzelgruppe in den letzten Monaten einen erkennbaren Schritt nach vorne gemacht hat. Aber ganz klar ist, dass wir Luise in der aktuellen Situation schonen und unterstützen müssen, sie soll etwas zur Ruhe kommen, möglichst viel für ihren Bachelorabschluss schaffen und dann hoffentlich Ende August mit frischer Energie zurückkommen."

Die Auslosung für die TOTAL BWF WORLD CHAMPIONSHIPS 2018 in China findet am Dienstag, 17. Juli 2018  (14.00 Uhr Ortszeit) in Kuala Lumpur statt. 

 

Weitere Neuigkeiten