Lars Schänzler @BadmintonPhoto

Bundesliga

1. BL: Keine Zeit zum Durchatmen

Nach den beiden sehr guten Ergebnissen vom vergangenen Wochenende stehen in wenigen Tagen bereits die nächsten Aufgaben für den Titelverteidiger TV Refrath in der 1. Bundesliga an. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt nicht: Am kommenden Wochenende geht es direkt in der Bundesliga weiter mit einem Doppelspieltag.

Von Pressemeldung | TV Refrath

 

Am Samstag kommt es zu einem "Heimspiel" in Bonn-Beuel (Erwin Kranz Halle, Limpericher Str. 141, 53225 Bonn-Beuel), wo um 14.00 Uhr der TSV Freystadt gegenübersteht. Notwendig wurde dieser Ortswechsel wegen der gleichzeitig in Refrath stattfindenden Westdeutschen Meisterschaften im Tischtennis. Der Spieltag war kurzfristig anders terminiert worden und sollte zunächst an Karneval stattfinden.

TVR-Chef Heinz Kelzenberg: "Durch die Verlegung einiger Grand Prix-Turniere änderte sich damals auf einmal der Bundesligaspielplan. Vielen Dank an unsere Freunde aus Beuel für diese kurzfristige Hilfe".

Mit dem TSV Freystadt kommt ein Team aus der unteren Region der Tabelle, das jedoch keinesfalls zu unterschätzen sein wird, denn für die Bayern zählt jeder Punkt. So ist man im Trainerteam des TV Refrath auch froh, eine starke Mannschaft aufbieten zu können, damit nichts "anbrennt".

Kelzenberg: "Wir hoffen, dass Sam Magee am Wochenende wieder spielen kann, sind aber sehr zuversichtlich. Lars Schänzler ist jedenfalls wieder an Bord".

Am Sonntag wartet dann die noch schwerere Aufgabe, wenn um 14.00 Uhr beim SC Union 08 Lüdinghausen aufgeschlagen wird. Das Team konnte in den letzten beiden Partien jeweils "Dreier" einfahren und ist gut drauf. Aber auch der TV Refrath geht gut gerüstet in diese schwere Aufgabe und wird in Bestbesetzung alle Chancen haben, einen oder mehrere Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Alles zur 1. Bundesliga auf badminton.de.

 

Weitere Neuigkeiten