EILMELDUNG: Bischmisheim zum zehnten Mal Meister · 20.06.2021

Wittorfs Victoria Williams (Foto: Lennard Jessen)

Bundesliga

1. BL: Wittorf unterliegt im Spitzenspiel

Das Spitzenspiel der 1. Badminton-Bundesliga am vergangenen Wochenende entschied der 1. BC Beuel mit 5:2 Spielen gegen Blau-Weiß-Wittorf für sich. Die Blau-Weißen stehen damit nun auf Tabellenplatz vier.

Von Lennard Jessen

 

Die Spiele zugunsten der Gäste holten Wittorfs Neuzugang Anastasia Shapovalova im Dameneinzel sowie das Mixed aus Vitaly Durkin und Victoria Williams. Alle anderen Begegnungen gingen an den mehrfachen Deutschen Mannschaftsmeister aus Beuel. Turnierbedingt mussten die Neumünsteraner am vergangenen Wochenende u.a. auf Bjarne Geiss verzichten, der durch seinen Finaleinzug bei den Yonex Belgian International nicht in Bonn auflaufen konnte, was im Vorwege zwar einkalkuliert war, aber Neumünster in den Herrendoppeln letztlich geschwächt hat. Mit Platz zwei im Herrendoppel holte Geiss in Belgien einen tollen Erfolg mit seinem internationalen Doppelpartner Jan Colin Völker (TV Refrath).

"Ein Punkt war knapp drin gewesen. Das erste Herrendoppel ging dabei knapp in fünf Durchgängen an die Gastgeber und auch das Damendoppel hat noch gut in das Spiel gefunden. Im zweiten Herrendoppel musste Sebastian Schöttler am Ende leider verletzungsbedingt aufgeben, sodass dieses Match nach Beuel ging und im zweiten Herreneinzel Pawel Pietryja einsprang, der aber gegen den amtierenden Deutschen Meister im Herreneinzel auf verlorenem Posten stand. Auch für Lucas Bednorsch war im ersten Herreneinzel gegen den Inder Manuri Venkata nichts zu holen. Einen guten Einstieg fand Anastasia Shapovalova bei ihren Matches besonders durch den Sieg im Dameneinzel. Wir freuen uns nun auf die ersten Heimspiele in drei Wochen", sagte Wittorfs- Spartenleiter Ralf Treptau.

Schlüsselwörter

Blau-Weiss Wittorf-NMS

Weitere Neuigkeiten