Ann-Kathrin Spöri startete erfolgreich in Argentinien. Foto: BadmintonPhoto.

International

Auftaktsiege für Lukas Resch und Ann-Kathrin Spöri

Die Asse des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) sind erfolgreich in die Olympischen Jugend-Sommerspiele gestartet: Wenige Stunden, nachdem am Sonntag Lukas Resch (1. BC Beuel) sein erstes Vorrundenspiel – gegen den Kanadier Brian Yang – mit 21:13, 21:18 für sich entschieden hatte, verzeichnete Ann-Kathrin Spöri (TuS Geretsried) in ihrem Auftaktmatch einen 19:21, 21:9, 21:13-Sieg gegen Ashwathi Pillai aus Schweden.

Von Claudia Pauli

 

Weitere Vorrundengegner des 18 Jahre alten Lukas Resch sind der an Nummer sieben gesetzte, frischgebackene U19-Europameister Arnaud Merkle aus Frankreich (Montag, 8. Oktober) und der Norweger Markus Barth (Dienstag, 9. Oktober). Die 17 Jahre alte Ann-Kathrin Spöri trifft in ihren anderen Vorrundenspielen auf Maharani Sekar Batari aus Indonesien (Montag, 8. Oktober) und auf die an Position drei notierte Malaysierin Jin Wei Goh (Dienstag, 9. Oktober).

Einzig der bzw. die jeweilige Gruppenerste zieht in die mit dem Viertelfinale beginnende K.-o.-Runde ein. Ausgetragen werden in Buenos Aires im Rahmen des Individualwettbewerbs allein die Disziplinen Herreneinzel und Dameneinzel.

Zudem gibt es einen Teamwettbewerb. Die Teilnahme daran ist für alle Spieler und Spielerinnen, die bei den Youth Olympic Games im Einzel starten, Pflicht. Die Zusammenstellung der insgesamt acht Mannschaften erfolgte - unter Berücksichtigung bestimmter Kriterien - per Losverfahren.

Auch im Mannschaftswettbewerb wird zunächst eine Gruppenphase durchgeführt, in der innerhalb einer Gruppe jeder gegen jeden spielt. Gebildet wurden zwei Gruppen à vier Teams. Die K.-o.- Runde erreichen alle Mannschaften, allerdings entscheidet die Platzierung nach Beendigung der Gruppenphase über den nächsten Gegner: Im Viertelfinale stehen sich die Gruppenersten und Gruppenvierten sowie die Gruppenzweiten und -drittengegenüber.

Lukas Resch gehört dem Team "Theta" an, Ann-Kathrin Spöri dem Team "Sigma". Die Mannschaften zählen beide zur Gruppe B und spielen zum Auftakt am Sonntagabend (7. Oktober; 19.30 Uhr Ortszeit) gegeneinander.

 

Weitere Neuigkeiten