Nominiert in der Kategorie "Spieler des Jahres": Marvin Seidel (re.) und Mark Lamsfuß (Foto: BadmintonPhoto).

National

Spieler*innen-Wahl: Jetzt abstimmen!

Ein für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) sehr erfolgreiches Sportjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen – Zeit, um die Wahl zu den „Spieler*innen des Jahres“ auszuschreiben. Im Rahmen der von der Fachzeitschrift BADMINTON SPORT in Kooperation mit dem DBV veranstalteten Abstimmung stehen diesmal auch wieder in allen vier Kategorien – „Erwachsene“ (O19), „Jugend“ (U19), „Altersklassen“ und „Para Badminton“–Sportler*innen zur Wahl.

Von Claudia Pauli & Redaktion

 

Die Wahl erfolgt erneut ausschließlich per E-Mail: Wer sich am Voting beteiligen möchte, schickt bitte bis zum 4. Februar 2023 (Eingang bis 16.00 Uhr) eine E-Mail mit den entsprechenden Namen an BADMINTON SPORT-Chefredakteurin und DBV-Pressesprecherin Dr. Claudia Pauli (claudia.pauli@cp-presse.de).

Willkommen sind wie üblich auch Begründungen für die Wahl der jeweiligen Personen. Welche Athlet*innen sich mit dem Titel „Spieler*in des Jahres 2022“ schmücken dürfen und wann diese entsprechend geehrt werden bzw. wurden, erfahren Sie zu gegebener Zeit in diesem Magazin. Die Auszeichnung der Wahl-Gewinnerin und des Wahl-Gewinners im Erwachsenenbereich soll nach Möglichkeit am Finaltag der Deutschen Einzelmeisterschaften 2023 in Bielefeld (2. bis 5. Februar) erfolgen.

Wer sich als Badmintonfan an der Wahl beteiligt, kann erneut auch selbst gewinnen: Wie gewohnt verlost BADMINTON SPORT zusammen mit mehreren Unternehmen unter allen Einsender*innen attraktive Preise. Die Hauptgewinne sind weiter unten aufgeführt. Dass bei der Wahl jeder Badmintonfan nur einmal votieren darf, ist selbstverständlich. Grundsätzlich können bis zu acht Personen genannt werden: in allen vier Kategorien jeweils eine Spielerin und ein Spieler.

Die Pokale für die siegreichen Sportler*innen stiftet nun schon zum fünften Mal in Folge der „Club der Deutschen Meister und der Freunde des Badmintonsports“).

Die Nominierten
(jeweils in alphabetischer Reihenfolge)

SPIELERIN DES JAHRES
(O19 = AKTIVE/ERWACHSENE)

Linda Efler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)

  • Vizeeuropameisterin im Damendoppel (mit Isabel Lohau)
  • Teilnahme an der Individual-WM sowie an der Mannschafts-WM der Damen

Yvonne Li (SV Fun-Ball Dortelweil)

  • Deutsche Meisterin im Dameneinzel
  • Teilnahme an der Individual-WM sowie an der Mannschafts-WM der Damen

Isabel Lohau (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)

  • Europameisterin im Mixed (mit Mark Lamsfuß)
  • WM-Dritte im Mixed (mit Mark Lamsfuß)


SPIELER DES JAHRES
(O19 = AKTIVE/ERWACHSENE)

Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld)

  • Europameister im Herrendoppel (mit Marvin Seidel) und im Mixed (mit Isabel Lohau)
  • WM-Dritter im Mixed (mit Isabel Lohau)

Kai Schäfer (SV Fun-Ball Dortelweil)

  • Deutscher Meister im Herreneinzel
  • Teilnahme an der Individual-WM sowie an der Mannschafts-WM der Herren

Marvin Seidel (1. BC Wipperfeld)

  • Europameister im Herrendoppel (mit Mark Lamsfuß)
  • Weltranglistenplatz 11 im Herrendoppel

SPIELERIN DES JAHRES
(U19 = JUGEND)

Julia Meyer (1. BV Mülheim)

  • Vizeeuropameisterin im Mixed U19 (mit Jarne Schlevoigt)
  • Platz 9 bei der U19-WM im Damendoppel (mit Cara Siebrecht)

Marie Sophie Stern (Spvgg. Sterkrade-Nord)

  • Gewinn der Bronzemedaille beim European Youth Olympic Festival im Mixed (mit Luis Pongratz)
  • Podestplätze bei internationalen Turnieren im Jugendbereich in verschiedenen Disziplinen

Selin Hübsch (TV Refrath)

  • Platz 5 bei der U19-EM im Damendoppel (mit Julia Meyer)
  • Teilnahme an der Mannschafts-WM der Damen (O19)


SPIELER DES JAHRES
(U19 = JUGEND)

Sanjeevi Padmanabhan Vasudevan (1. BC Beuel)

  • Platz 5 bei der U19-EM im Herreneinzel
  • Platz 17 bei der U19-WM im Herreneinzel

Luis Pongratz (FC Langenfeld)

  • Gewinn der Bronzemedaille beim European Youth Olympic Festival im Mixed (mit Marie Sophie Stern)
  • Titelgewinn bei den German Ruhr Internationals im Jungendoppel U17 (mit Danial Iman Marzuan)

Jarne Schlevoigt (1. BV Mülheim)

  • Vizeeuropameister im Mixed U19 (mit Julia Meyer)
  • Titelgewinne bei internationalen Turnieren im Jugendbereich in verschiedenen Disziplinen


SPIELERIN DES JAHRES
(PARA BADMINTON)

Elke Rongen (BSG Aachen, Rollstuhl)

  • Teilnahme an internationalen Turnieren in verschiedenen Disziplinen
  • Platz 24 in der Weltrangliste im Dameneinzel WH1

Annika Schröder (SC Münster, Rollstuhl)

  • Teilnahme an internationalen Turnieren in verschiedenen Disziplinen
  • Platz 15 in der Weltrangliste im Dameneinzel WH2

Katrin Seibert (1. BC Dortmund, Stehende)

  • Platz 5 bei der Para Badminton-WM im Mixed SL3-SU5 (mit Jan-Niklas Pott)
  • Platz drei beim 4 Nations Para Badminton International im Mixed SL3-SU5 (mit Jan-Niklas Pott)


SPIELER DES JAHRES
(PARA BADMINTON)

Marcel Adam (VfL Grasdorf, Stehende)

  • Platz 5 bei der Para Badminton-WM im Herreneinzel SL4
  • Podestplätze bei internationalen Turnieren im Herreneinzel SL4

Rick Hellmann (RSC Berlin, Rollstuhl)

  • Weltmeister im Herrendoppel WH1-WH2 (mit Thomas Wandschneider)
  • WM-Dritter im Herreneinzel WH2

Thomas Wandschneider (VfL Grasdorf, Rollstuhl)

  • Weltmeister im Herrendoppel WH1-WH2 (mit Rick Hellmann)
  • Podestplätze bei internationalen Turnieren in verschiedenen Disziplinen

SPIELERIN DES JAHRES
(O35 = ALTERSKLASSEN)

Tanja Eberl (TSV Neubiberg/Ottobrunn)

  • Europameisterin im Damendoppel O55 (mit Elke Nijsse-Drews/Niederlande)
  • Vizeeuropameisterin im Dameneinzel O55

Stefanie Schmidt (Berliner SC)

  • Vizeeuropameisterin im Dameneinzel O40
  • EM-Dritte im Damendoppel O40 (mit Tiina Kähler)

Jessica Willems (TSV Neuhausen-Nymphenburg)

  • Europameisterin im Damendoppel O40 (mit Beke Recht)
  • Vizeeuropameisterin im Mixed O40 (mit Björn Wippich)

 

SPIELER DES JAHRES
(O35 = ALTERSKLASSEN)

Peter Honnen (TV Witzhelden)

  • Vizeeuropameister im Herreneinzel O75
  • EM-Dritter im Herrendoppel O75 (mit Matthias Kiefer)

Sebastian Nieke (Berliner SC)

  • Europameister im Herrendoppel O35 (mit Rene Nichterwitz/Österreich)
  • Deutscher Meister im Herreneinzel O35

Rolf Rüsseler (SG Siemens Erlangen)

  • Vizeeuropameister im Herrendoppel O65 (mit Dieter Frick)
  • EM-Dritter im Herreneinzel O65 sowie im Mixed O60 (mit Heidi Bender)


Hauptgewinn: Ein Schläger der Firma YONEX

1 x Schläger ARCSABER 7 PRO von YONEX

Das neueste Modell der ARCSABER-Reihe 2022 ist perfekt für alle fortgeschrittenen Spieler*innen geeignet: Im Training und in deinen Matches kannst du mit dem ARCSABER 7 Pro kontrolliert und sicher spielen und mit kraftvollen Schlägen überzeugen.

1 x Schlägertasche von YONEX

Dieses Racketbag verfügt über zwei große Hauptfächer, die sich über die gesamte Taschenlänge ziehen und Platz für insgesamt neun Schläger bieten. Die Tasche zeichnet sich darüber hinaus durch eine Rucksackfunktion, ein Schuhfach und ein Seitenfach für Kleinteile aus.

Und viele weitere Preise.

Weitere Neuigkeiten