Wittorfs Abgang Yee Han Chong (Foto: Daniel Tetzel Fotografie)

Bundesliga

Wittorf vor BL-Saisonstart in unkalkulierbares drittes Erstligajahr

Das Warten hat bald ein Ende: Am 18. Oktober um 14 Uhr startet Blau-Weiß Wittorf Neumünster in das dritte Jahr in der 1. Badminton-Bundesliga mit einem Heimspiel gegen den TV Refrath in der Sporthalle der Immanuel-Kant-Schule (Mozartstraße).

Von Lennard Jessen

 

Es ist gleichzeitig die erste Saison, die organisatorisch unter dem Dach des Deutschen Badminton-Ligaverbandes (DBLV), eine juristisch selbstständige Organisation der Vereine und Kapitalgesellschaften der 1. und 2. Badminton-Bundesliga, die seit dem 1. Januar 2020 dem Deutschen Badminton-Verband (DBV) als außerordentliches Mitglied angehört und das Ziel von mehr Eigenständigkeit für die Bundesligavereine unter dem Dach des DBV verfolgt. Aufgrund der andauernden COVID-19-Pandemie wird die Saison 2020-2021 von vielen Unwägbarkeiten und Fragezeichen bezüglicher fester Planungen sicherlich bei allen Bundesligamannschaften geprägt sein. Unabhängig davon ist die Freude bei Blau-Weiß natürlich groß, dass nun bald wieder zum Racket gegriffen wird.

Im Kader haben sich bei den Damen im Stammkader keine Veränderungen ergeben. Auf der Herrenseite dafür umso mehr, wo die Abgänge der Leistungsträger Yee Han Chong, Lucas Bednorsch sowie Pawel Pietryja kompensiert werden mussten. Mit dem deutschen Jugendnationalspieler Matthias Kicklitz, amtierender dreifacher Deutscher Jugendmeister U19 im Einzel, Doppel und Mixed, sowie dem 28-jährigen Dänen Søren Toft Hansen und dem englischen U19-Jugendnationalspieler Brandon Yap hat Wittorfs Badminton-Spartenleiter Ralf Treptau neue frische Kräfte an Bord geholt. „Wir bedanken uns bei allen Abgängen für ihren Einsatz für unser Team. Besonders der Abgang von Lucas Bednorsch ist für uns ein großer Verlust nicht nur für den Verein, sondern auch für das Team. Wir sind ihm sehr dankbar für seinen jahrelangen Einsatz für uns. Mit Yee Han ist der Kontakt nicht angerissen, nachdem sich ergeben hat, dass er nach aktuellem Stand eine Saison pausieren wird. Er hinterlässt dennoch ebenfalls eine große Lücke. Besonders im 1. Herreneinzel war er ein absoluter Garant für Siege mit seinen acht Siegen in zehn Spielen auf dieser Position. Mit Matthias Kicklitz freuen wir uns auf eine riesige deutsche Nachwuchshoffnung, der bereits in absoluter Topform ist, wie seine beiden Siege bei den beiden jüngsten Deutschen Ranglisten O19 belegen. Auch mit Søren Toft Hansen konnten wir einen vielseitigen Spieler aus unserem Nachbarland der Badmintonnation Dänemark für uns gewinnen“, so Ralf Treptau.

„Die Planungen bezüglich neuer Saison, wer wann spielt, sind natürlich durch die COVID-19- Pandemie sehr schwierig. Wir haben mit täglichen Änderungen zu kämpfen und sind auch international von den Reisebeschränkungen betroffen“, erklärt Treptau weiter.

Nach aktuellem Stand sind Zuschauer in begrenzter Anzahl bei den Heimspielen zugelassen. Änderungen dieses Sachverhalts sind jederzeit möglich und werden durch uns zeitnah bekanntgegeben. Es ist jedoch coronabedingt eine Reservierung und Registrierung für Tickets erforderlich. Tickets kosten wie im Vorjahr 30 Euro für die ganze Saison und 5 Euro pro Spiel (Jugendliche/Schüler 2,50 Euro). Die Bestellung läuft bitte per E-Mail an tickets@blau-weiss- wittorf.de, um sich einen Platz zu sichern.

„Wir würden uns natürlich freuen, so viele Fans, Unterstützer und Mitglieder live in der Halle – unter Berücksichtigung der Zuschauer- und Hygienebeschränkungen – begrüßen zu können“, sagte Treptau.

„Das Saisonziel ist der Klassenerhalt. Gerne wollen wir weiter nach oben, aber die Lage auch bei den anderen Teams ist coronabedingt sehr schwer einzuschätzen. Viele andere Mannschaften haben sich enorm verstärkt“, erklärt Treptau weiter.

Weitere Neuigkeiten