Yvonne Li (Foto/Archiv: BadmintonPhoto)

International

Yvonne Li: "Ein gutes Turnier für mich"

Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) hat bei den YONEX Italian International in Mailand das Finale erreichte. Die gebürtige Hamburgerin musste sich am Sonntag der Dänin Dawall-Jakobsen geschlagen geben.

Von Redaktion

 

Im Endspiel am Sonntag musste sich die aktuelle Weltranglisten-53. der Dänin Julie Dawall Jakobsen mit 17-21, 17-21 geschlagen geben. Zuvor besiegte Li die Spanierinnen Clara Azurmendi und Beatriz Corrales im Viertel- bzw. Halbfinale souverän in zwei Sätzen. 

Im Achtelfinale - am Freitag - bezwang die 20-Jährige DBV-Athletin die aktuelle Jugend-Vizeweltmeisterin Line Christophersen aus Dänemark nach 39 Minuten mit 9-21, 21-18 und 21-12. 

"Es war insgesamt ein gutes Turnier. Ich bin sehr glücklich, dass ich nach einer Verletzungspause im Oktober, wieder an meine vorherige Leistung gut anknüpfen konnte. Auf dem Turnier wurde mit Synthetikbällen gespielt, was für alle erstmal ungewöhnlich war. Dadurch war dieses Turnier natürlich sehr besonders", spricht Yvonne Li gegenüber badminton.de.

"Insgesamt war dieses Jahr sehr aufregend mit einigen guten Ergebnissen. Ich hoffe, ich kann an den Leistungen weiter anknüpfen und mich weiter verbessern!"

Bjarne Geiss und Jan Colin Völker erreichten beim International Challenge-Turnier von Badminton Europe das Viertelfinale. Das junge DBV-Duo unterlag am Samstag den Koreanern Kwang Eon Lee/Jae Ik So nach 34 Minuten mit 15-21, 15-21.

In Mailand wird um 25.000 Dollar gespielt.

Die Finalspiele im Überblick:

HE: Victor Svendsen (DEN) - Thomas Rouxell (FRA) 21-12, 21-17
DE: Julie Dawall Jakobsen (DEN) - Yvonne Li (GER) 21-17, 21-17
HD: Mathias Bay-Smidt/Lasse Molhede (DEN) - Vitalij Durkin/Nikolai Ukk (RUS) 21-11, 21-11
DD: Ekaterina Bolotova/Alina Davletova (RUS) - Julie Finne-Ipsen/Mai Surrow (DEN) 21-13, 14-21, 21-13
MX: Rodion Alimov/Alina Davletova (RUS) - Evgenij Dremin/Evgenia Dimova (RUS) 21-13, 21-16

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten