Bronzemedaille für den 1. BV Mülheim (Foto/LIVE: Sven Heise)

Bundesliga

Final Four: Mülheim gewinnt Bronze

In einem äußerst spannenden Spiel um den dritten Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2019 ("Final Four") setzte sich Rekordmeister 1. BV Mülheim mit 4-3 gegen SC Union Lüdinghausen durch. Mülheim gewinnt somit die Bronzemedaille.

Von Redaktion

 

Der Ukrainer Dmytro Zavadsky sorgte im letzten und entscheidenden Spiel für den vierten Punkt seines Teams. Zavadsky besiegte den Niederländer Nick Fransmann 11-9, 11-7 und 11-7. Zuvor holten die Briten Adam Hall/Tom Wolfenden im Herrendoppel, Johanna Goliszewski/Lara Käpplein im Damendoppel und das Mixed Adam Hall/Johanna Goliszewski die Punkte für die Mülheimer. Für Adam Hall waren es die letzten Auftritte für den 13-fachen Deutschen Meister. Der Schotte wechselt in der kommenden Saison in die dänische Liga.

Die Punkte für Lüdinghausen holten die DBV-Kaderspieler Yvonne Li und Kai Schäfer in den Einzeldisziplinen sowie Kai Schäfer und der Österreicher Roman Zirnwald im zweiten Herrendoppel.

Das Finale zwischen dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und dem TV Refrath läuft seit 14.00 Uhr und kann sowohl im Liveticker auf badminton.de (siehe unten) als auch im Livestream auf sportdeutschland.tv verfolgt werden.

 

Weitere Neuigkeiten