Jan Colin Völker und Bjarne Geiss (rechts) Foto/Archiv: Sven Heise

International

"Starke Turnierleistung" in Gatchina

Turniersieg und Titelpremiere für das junge Duo Bjarne Geiss und Jan Colin Völker. Im rein deutschen Endspiel der White Nights 2018 in Russland setzten sie sich gegen Johannes Pistorius/Daniel Hess nach 57 Minuten mit 16-21, 24-22 und 21-18 durch.

Von Redaktion

 

Auch Diemo Ruhnow, der leitende Bundestrainer für Doppel/Mixed, zeigte sich mit den Leistungen der DBV-Asse beim 20.000 Dollar-Turnier in Gatchina zufrieden: "Für uns sind das sehr erfreuliche Leistungen in den Doppel-Disziplinen. Sowohl Johanna und Lara als auch natürlich die beiden Herrendoppel. Für Bjarne & Jan als auch Daniel & Johannes war es das erste Finale auf International Challenge-Ebene und bestätigt die guten Trainingsleistungen, aber auch die Arbeit innerhalb der Paarungen in den Vormonaten."

"Es spiegelt aber auch die Stärke der gesamten Doppelgruppe wider, die wir auf dem weiteren Weg in die Weltspitze benötigen. Von daher war es ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Starke Turnierleistung!"

Die Resultate waren ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Eine starke Turnierleistung!

Diemo Ruhnow


Johanna Goliszewski und Lara Käpplein erreichten das Halbfinale, wo sich das Mülheimer Duo den späteren Turniersiegerinnen Akane Araki/Riko Imai aus Japan geschlagen geben mussten. Auch Yvonne Li bekam es - bereits im Auftaktspiel - mit der späteren Turniersiegerin Deng Joy Xuan aus Hongkong zu tun.

Alle Finalspiele der White Nights im Überblick:

HE: Pablo Abian (ESP) - Ajay Jayaram (IND) 11-21, 21-16, 21-17
DE: Deng Joy Xuan (HKG) - Yeo Jia Min (SGP) 21-7, 13-21, 21-17
HD: Bjarne Geiss/Jan Colin Völker (GER) - Johannes Pistorius/Daniel Hess (GER) 16-21 24-22 21-18
DD: Akane Araki/Riko Imai (JPN) - Asumi Kugo/Megumi Yokoyam (JPN) 21-18, 21-12
MX: Rodion Alimov/Alina Davletova (RUS) - Guang Wong/Putri Citra (SGP) 21-14, 21-19

 

Weiterführende Links

Weitere Neuigkeiten