Joshua Magee. Foto: Andre Jahnke.

Bundesliga

BL: Doppelspieltag für Refrather Bundesligateams

Beide Refrather Bundesligamannschaften möchten am kommenden Wochenende etwas für ihr Punktekonto tun. Nach einem nicht ganz so erfolgreichen Auftakt der 2. Mannschaft mit drei Niederlagen, kommt am Samstag (14.00 Uhr Halle Steinbreche) der Tabellenletzte SpVg Sterkrade Nord nach Refrath.

Von Heinz Kelzenberg

 

Hier ist ein Sieg für die Bundesligareserve Pflicht, so dass man sich etwas Luft auf die beiden Abstiegsplätze verschaffen würde. Umso schwerer ist die Aufgabe am Sonntag beim bislang ungeschlagenen Aufsteiger BV Wesel. Da die Refrather jedoch ihr nahezu bestes Team aufbieten können, ist man sicherlich auch in der Rundsporthalle (Sonntag, 14.00 Uhr) nicht unbedingt krasser Außenseiter. Paula Kick wird genauso an Bord sein wie der zuletzt erkrankte Christopher Klauer.

Die erste Mannschaft startet am Samstag in dieses Wochenende mit einer äußerst schwierigen Aufgabe. Mit dem 1.BV Mülheim kommt eins der stärksten Teams dieser Saison nach Refrath (18.00 Uhr Halle Steinbreche). Neben den deutschen Top-Spielern Johanna Goliszewski, Lara Käpplein und Alexander Roovers werden Spieler aus mindestens 5 weiteren Nationen in Refrath erwartet.Die Refrather "erste" muss lediglich auf die beiden U19-Spieler Nhat Nguyen und Vivien Sándorházi verzichten, die beide an den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires teilnehmen. Dafür stehen mit Joshua Magee, Raphael Beck und Richard Domke drei Spieler zur Auswahl, von denen einer an das zeitgleich spielende zweite Team abgegeben wird.

Am Sonntag reist man dann mit derselben Mannschaft nach Dortelweil, wo das heimische Team sicherlich nach zwei Siegen in vier Spielen selbstbewusst zur Sache gehen wird. Spieler aus Malaysia, Russland und Bulgarien werden erwartet und man weiß auf Refrather Seite, dass die "Funballer" sich inzwischen vom Abstiegs- zum Playoffkandidaten entwickelt haben.

Von daher ist der Anspruch von Teamchef Heinz Kelzenberg auch nicht ganz so hoch: "Vier Punkte wären natürlich sensationell, aber mit dreien könnte ich auch leben".

 

Schlüsselwörter

TV Refrath

Weitere Neuigkeiten