Yvonne Li. Foto: BadmintonPhoto (Archiv)

International

Spain Masters: Endstation Viertelfinale

Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen) unterlag im Viertelfinale des mit 150.000 Dollar dotierten Barcelona Spain Masters der Dänin Kjærsfeldt in zwei Sätzen. Die weiteren DBV-Athleten unterlagen spätestens im Achtelfinale.

Von Redaktion

 

AKTUELL: Yvonne Li musste sich im Viertelfinale der Dänin Line Kjærsfeldt (7) mit 17-21, 18-21 geschlagen geben. Für Li war es das erste Viertelfinale bei einem Super 300-Turnier der BWF.

Ältere Nachrichten:
In der Auftaktrunde besiegte die 20-Jährige die aktuelle englische Meisterin Chloe Birch deutlich in zwei Sätzen mit 21-17, 21-12. In Achtelfinale setzte sich die gebürtige Hamburgerin gegen die Spanierin Sara Penalver Pereira nach fast einer Stunde Spielzeit mit 21-18, 15-21, 21-13.

"Ich bin glücklich, zum ersten Mal im Viertelfinale eines World-Tour-Events zu stehen", erklärte die 62. der aktuellen Weltrangliste im Gespräch mit Badminton Europe. "Sara hat im zweiten Satz sehr gut gespielt - und ich konnte meine Geschwindigkeit nicht halten. Im dritten Satz konnte ich dann wieder in die Spur zurückfinden."

Im Viertelfinale des Super 300-Turniers wartet nun die Dänin Line Kjærsfeldt, Nummer 26 der BWF-Weltrangliste.

"Gegen Line habe ich bislang noch nicht gespielt. Sie ist eine sehr erfahrene Spielerin. Ich freue mich auf das Match. Neuer Tag, neues Spiel. Wir werden sehen."

Für die weiteren deutschen Teilnehmer war spätestens im Achtelfinale Endstation.

 

Weitere Neuigkeiten