Max Weißkirchen vom 1. BC Beuel (Foto/Archiv: BadmintonPhoto).

Bundesliga

1. BL: Beuel weiterhin ungeschlagen

Besser kann es für den 1. BC Beuel kaum laufen: Mit drei Siegen in Folge sind die Badminton-Spieler aus Bonn in die neue Saison gestartet. Nach den beiden Auftaktsiegen eine Woche zuvor besiegte das Team am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenführer Blau-Weiß Wittorf klar mit 5:2.

Von Joachim Resch

 


Den Auftakt der Partie bildeten das Damendoppel und das 2. Herrendoppel. Leider verletzte sich hier der Wittorfer Sebastian Schöttler zu Beginn des dritten Satzes und musste das Spiel aufgeben. So ging Beuel rasch mit 1:0 in Führung. Parallel dazu zeigten Lisa Kaminski und Hannah Pohl im Damendoppel eine starke Leistung und konnten ihre Gegnerinnen Victoria Williams und Anastasia Shapovalova in vier Sätzen bezwingen.

Zu einer spannenden Partie wurde das anschließende 1. Herrendoppel von Max Weißkirchen und Peter Briggs. Letztendlich behielten sie jedoch die Oberhand und konnten ihre Gegner im entscheidenden fünften Satz mit 11:6 besiegen.

Nachdem das Dameneinzel in drei Sätzen verloren ging, konnten Max Weißkirchen und Gurusaidutt Rajah Manuri Venkata ihre Herreneinzel jeweils deutlich in drei Sätzen gewinnen. Für den Neuzugang aus Indien, der erstmals im Trikot des 1. BC Beuel aufschlug, war dies ein Auftakt nach Maß. 

Pl.VereinSpielePunkteGUV
11.BC Sbr.-Bischmisheim1.BC Sbr.-Bischmisheim26200
21.BC Wipperfeld1.BC Wipperfeld26200
3TV RefrathTV Refrath25200
4SC Union LüdinghausenSC Union Lüdinghausen24101
5Blau-Weiss Wittorf-NMSBlau-Weiss Wittorf-NMS23101
6TSV Neuhausen-NymphenburgTSV Neuhausen-Nymphenburg23101
7TSV TrittauTSV Trittau22101
81.BC Beuel1.BC Beuel20002
9SV GutsMuths Jena SV GutsMuths Jena 20002
10SG Schorndorf SG Schorndorf 20002
VereinSP
1 1.BC Sbr.-Bischmisheim 26
2 1.BC Wipperfeld 26
3 TV Refrath 25
4 SC Union Lüdinghausen 24
5 Blau-Weiss Wittorf-NMS 23
6 TSV Neuhausen-Nymphenburg 23
7 TSV Trittau 22
8 1.BC Beuel 20
9 SV GutsMuths Jena 20
10 SG Schorndorf 20

Im abschließenden Mixed ging es für die Beueler Erste nun darum, mit einem möglichen 6:1-Sieg über Wittorf drei Tabellenpunkte einzufahren. Dabei lieferten sich Hannah Pohl und Peter Briggs mit ihren Gegnern einen echten Krimi. Leider fehlte den beiden im Entscheidungssatz das nötige Quäntchen Glück und die Partie ging mit 8:11, 13:11, 13:11, 6:11 und 8:11 verloren.

Damit konnten die Beueler zwei Punkte aus dem Spiel mit nach Hause nehmen. Die Beueler Spielerin Lisa Kaminski zeigte sich zufrieden: „Wir haben heute eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und verdient mit 5:2 gewonnen. Mit etwas mehr Glück beim abschließenden Mixed wären sogar drei Punkte drin gewesen. Toll war auf jeden Fall wieder die Unterstützung durch unsere Fans in der Halle, die für mich zu den Besten der Liga zählen.“

Die nächsten Bundesliga-Spiele finden erst am Wochenende des 5. und 6. Oktobers statt. Dann sind in der Beueler Erwin-Kranz-Halle die Teams aus Freystadt und Neuhausen-Nymphenburg zu Gast. Die Beueler Spieler nutzen die Zeit bis dahin, um ihr Können auf internationalen Turnieren unter Beweis zu stellen. So sind viele von Ihnen bereits ab Donnerstag bei den Polish International in Bierun am Start.

Weitere Neuigkeiten