Philipp Wachenfeld (links) und Fabian Demtröder (rechts) im Herrendoppel (Foto: Klaus Klatt).

Bundesliga

2. BL: Doppelspieltag mit vielen Unbekannten für den 1. CfB Köln

Den 1. CfB Köln erwartet am Wochenende eine steife Brise in und um Hamburg. Diese Erwartung trifft jedoch eher auf die beiden Gegner als auf die dort typische Wetterlage zu.

Von Philipp Wachenfeld

 

So müssen sich die Kölner am Samstag zunächst gegen den Tabellenführer der 2. Badminton Bundesliga, den TSV Trittau 2, behaupten, ehe sie am Sonntag auf den Hamburg Horner TV treffen. Was die CfBler jedoch genau erwartet, ist aufgrund der aktuellen Coronasituation jedoch nur schwer abzuschätzen.

Nach der 3:4-Auftaktniederlage gegen den Mitaufsteiger Peine wäre der erste Bundesligasieg einer Kölner Badmintonmannschaft am Samstag eine faustdicke Überraschung. „Gegen Trittau sind wir klarer Außenseiter. Die haben eine bärenstarke Mannschaft – wenn alle Stammspieler an Bord sind“, sagt CfB-Teamsprecher Philipp Wachenfeld. Mögliches Problem der Schleswig-Holsteiner: der internationale Kader. Ob die Topleute aus dem Ausland aufgrund der steigenden Corona-Zahlen alle anreisen können und wollen, wird sich erst am Spieltag zeigen. Ähnliche Vorzeichen gelten am Sonntag, da der Horner TV mit drei schottischen Spielern in die Saison startete. Alle drei kamen bisher jedoch noch nicht zum Einsatz. Ein möglicher Grund, warum die Hamburger ihre ersten beiden Partien verloren. „Am Sonntag rechnen wir uns schon etwas mehr aus“, hofft Wachenfeld auf etwas Zählbares. Auch wenn die Kölner selbst an diesem Doppelspieltag ohne ihren Spitzenspieler Marijn Put auskommen müssen. An seiner Stelle rückt Rouven Schleifer ins Team, was den CfBlern in den Doppeln neue Optionen verschafft.

„Es ist gut, dass wir in den Herrendoppeln so viel variieren können. Wie wir genau aufstellen, entscheiden wir erst am jeweiligen Spieltag“, sagt Wachenfeld, dessen Team ansonsten in der Besetzung vom ersten Spieltag in den Norden reisen wird. Sollte sich bei der Heimreise mindestens ein Punkt im Gepäck befinden, wäre die erste Bundesliga-Auswärtsfahrt der Kölner durchaus als Erfolg zu werten.

Pl.VereinSpielePunkteGUV
1TSV TrittauTSV Trittau923900
2VfB GW MülheimVfB GW Mülheim918702
31.BC Wipperfeld 21.BC Wipperfeld 2917702
41.BC Beuel 21.BC Beuel 2912504
5BC HohenlimburgBC Hohenlimburg911504
61.CfB Köln1.CfB Köln911504
7STC Blau-Weiss SolingenSTC Blau-Weiss Solingen911405
8SG EBT BerlinSG EBT Berlin911405
9TV Refrath 2TV Refrath 2911306
10SG VfB/SC PeineSG VfB/SC Peine99207
111.BV Mülheim1.BV Mülheim98306
12SV HarkenbleckSV Harkenbleck91009
VereinSP
1 TSV Trittau 923
2 VfB GW Mülheim 918
3 1.BC Wipperfeld 2 917
4 1.BC Beuel 2 912
5 BC Hohenlimburg 911
6 1.CfB Köln 911
7 STC Blau-Weiss Solingen 911
8 SG EBT Berlin 911
9 TV Refrath 2 911
10 SG VfB/SC Peine 99
11 1.BV Mülheim 98
12 SV Harkenbleck 91

Weitere Neuigkeiten