Patrick Scheiel und Luka Wraber (Foto/Archiv: BCB).

Bundesliga

1.BL: Bischmisheim mit 10. Sieg in Folge

Bundesliga-Spitzenreiter 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim liegt nach dem 4:3-Heimerfolg über den Tabellendritten 1.BC Wipperfeld mehr denn je auf Kurs.

Von David Benedyczuk

 

Die Pause um Weihnachten und Neujahr war für die Badminton-Asse des 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim nur von kurzer Dauer: Bereits am vergangenen Samstag musste der Meister und Tabellenführer in der Bundesliga wieder ran – und feierte trotz zahlreicher Ausfälle mit einem 4:3 über den 1.BC Wipperfeld seinen elften Sieg im zwölften Spiel. Dabei musste der BCB im ersten Spiel im neuen Jahr nicht nur ohne seine Nationalspieler Isabel Herttrich, Marvin Seidel und Peter Käsbauer auskommen, die bei internationalen Turnieren in Asien weilen. Auch Einzelspezialist Fabian Roth legte nach seinem jüngst erfolgreich verlaufenen Comeback diesmal eine Pause ein, zudem fehlte den Saarbrückern mit Daniel Nikolov der Punktgarant schlechthin aus der laufenden Runde. Und so waren es gegen den ebenfalls geschwächten Tabellendritten Wipperfeld (mit Mark Lamsfuß fehlte unter anderem Herttrichs und Seidels internationaler Spielpartner) dann andere, die die Kohlen für den BCB aus dem Feuer holten. Verlassen konnte sich der Meister dabei einmal mehr auf seine Stärke in den Doppeln, wo die Saarländer alle vier Punkte zu ihrem inzwischen zehnten Liga-Sieg in Folge mitnahmen.

Im Herrendoppel sorgten in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle Luka Wraber und Ruben Jille für einen gelungenen Auftakt des amtierenden Champions: Sie behaupteten sich gegen Wipperfelds Duo Adam Mendrek und Matthew Grimley in vier Sätzen mit 9:11, 13:11, 11:7 und 11:8. Noch deutlich weniger Mühe hatte das zweite Herrendoppel um Patrick Scheiel und Johannes Schöttler. Beide bezwangen ihre Gegner Samuel Hsiao und Felix Höne glatt in drei Durchgängen mit 11:7, 11:6 und 11:7. Im Damendoppel setzte Bischmisheim auf die Paarung Stine Küspert und Olga Roj, die in ihrem Match gegen Ya Lan Chang und Karolina Wadzinska nur zu Anfang so ihre Schwierigkeiten hatten. Nach dem mit 10:12 erst in der Verlängerung verlorenen ersten Satz drehte das Saarbrücker Duo die Partie jedoch um und holte schließlich mit 11:7, 11:6 und 11:8 in vier Durchgängen den Sieg. Eine eindeutige Angelegenheit zugunsten des Meisters war auch die vierte Doppelpartie im Mixed, wo Roj und Scheiel beim 11:7, 11:9 und 12:10 über Chang und den Schotten Grimley souverän den siegbringenden Punkt für die Gastgeber herausspielten.

In den Einzeln tat sich der 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim im Heimauftritt gegen Wipperfeld dagegen erwartungsgemäß recht schwer: Küspert musste sich nach gewonnenem ersten Satz gegen Jie Yao letztlich mit 11:7, 6:11, 4:11 und 9:11 beugen. Bei den Herren sah das Ganze nicht besser aus – im Gegenteil: Matthias Deininger blieb beim 10:12, 7:11 und 8:11 gegen den formstarken Samuel Hsiao an diesem Tag ohne Chance. Luka Wraber musste seine Partie gegen den Tschechen Mendrek nach gewonnenem erstem Durchgang vorzeitig aufgeben. Trotz dieser drei Niederlagen in den Einzeln reichte es für den BCB dennoch zu zwei weiteren wichtigen Punkten, mit denen die direkte Qualifikation für das Final-Four-Turnier um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft wieder ein gutes Stück näher rückt. Mit elf Siegen und nur einer Niederlage liegen Bischmisheims Badminton-Asse nun schon neun Punkte vor dem Tabellendritten aus Wipperfürth – bei nur noch sechs Partien ist das direkte Final-Four-Ticket somit fast nur noch Formsache.

Auf den Tabellenzweiten TV Refrath beträgt der Bischmisheimer Vorsprung weiterhin fünf Zähler. Der amtierende Vizemeister kam am vergangenen Freitag zu einem knappen 4:3-Erfolg beim SC Union Lüdinghausen, wo der BCB in drei Wochen dann als nächstes antreten wird. Am Sonntag, den 26. Januar spielen die Saarbrücker ab 15 Uhr bei den aktuell nur auf Rang sieben platzierten Lüdinghausenern (fünf Siege, sieben Niederlagen) – und wollen dort nach dem erfolgreichen Start ins neue Jahr ihre makellose Auswärtsbilanz weiter ausbauen.

Pl.VereinSpielePunkteGUV
11.BC Sbr.-Bischmisheim1.BC Sbr.-Bischmisheim13100
2TSV Neuhausen-NymphenburgTSV Neuhausen-Nymphenburg13100
3SC Union LüdinghausenSC Union Lüdinghausen13100
41.BC Wipperfeld1.BC Wipperfeld13100
5TV RefrathTV Refrath12100
6Blau-Weiss Wittorf-NMSBlau-Weiss Wittorf-NMS11001
7TSV TrittauTSV Trittau10001
8SG Schorndorf SG Schorndorf 10001
9SV GutsMuths Jena SV GutsMuths Jena 10001
101.BC Beuel1.BC Beuel10001
VereinSP
1 1.BC Sbr.-Bischmisheim 13
2 TSV Neuhausen-Nymphenburg 13
3 SC Union Lüdinghausen 13
4 1.BC Wipperfeld 13
5 TV Refrath 12
6 Blau-Weiss Wittorf-NMS 11
7 TSV Trittau 10
8 SG Schorndorf 10
9 SV GutsMuths Jena 10
10 1.BC Beuel 10

Schlüsselwörter

1. BC Sbr.-Bischmisheim

Weitere Neuigkeiten